Welche Reimschema Gibt Es?

Welche Reimschema Gibt Es
Zu den wichtigsten Reimschemata zählen:

  • Paarreim.
  • Kreuzreim.
  • Umarmender Reim.
  • Schweifreim.
  • Verschränkter Reim.
  • Haufenreim.
  • Kettenreim/Terzinenreim.

Welche Reimschema gibt es in einem Gedicht?

Weitere Reimformen — Nicht bei allen Reimen, die dir in Gedichten begegnen, handelt es sich um Endreime, das heißt, nicht alle Reime findest du am Versende. Es gibt noch folgende Sonderformen:

Anfangsreim: Hier reimt sich das erste Wort zweier Verse.Binnenreim: Reim innerhalb eines Verses.Schlagreim: Reim zweier aufeinanderfolgender Wörter.Stabreim: Das Anfangswort beginnt mit dem gleichen Buchstaben (entspricht einer Alliteration).

Neben den verschiedenen Reimschemata kannst du auch das Reimgeschlecht bestimmen. Es richtet sich nach der Silbenzahl der Reime. Liegt ein einsilbiger Reim vor, etwa wie bei «Not» und «tot», handelt es sich um einen männlichen Reim. Er wird auch als stumpfer oder einsilbiger Reim bezeichnet.

  1. Der weibliche Reim ist ein klingender Reim und besteht aus zwei Silben.
  2. Dabei ist die erste Silbe betont und die zweite unbetont, wie beispielsweise «aufgegangen» und «prangen» (Abendlied von Matthias Claudius).
  3. Darüber hinaus gibt es noch den gleitenden oder reichen, dreisilbigen Reim und den erweiterten, viersilbigen Reim.

Gedichte zeichnen sich durch ihren besonderen Klang aus. Dafür ist unter anderem das Reimschema verantwortlich, das dem Gedicht beim Lesen und Sprechen einen bestimmten Rhythmus verleiht. Auch wenn man sich den Dichter oder die Dichterin klischeemäßig gern bei Vollmond und einem Glas Rotwein vorstellt, wie er oder sie mal eben sein Gedicht niederschreibt, ist ein Gedicht kein Zufallsprodukt, sondern Detailarbeit, bei dem nichts dem Zufall überlassen wird.

Form und Inhalt wirken miteinander und machen das Gedicht zu einem sprachlichen Kunstwerk. Entsprechend solltest du dich immer fragen, wie das Reimschema zum Inhalt und zur Aussage des Gedichtes passt. Zwar ist das Reimschema ein typisches Merkmal eines Gedichtes, viele moderne Dichterinnen und Dichter verzichten allerdings darauf.

Aber auch die Tatsache, dass ein Gedicht kein Reimschema aufweist, ist etwas, was du in deiner Analyse auf jeden Fall erwähnen solltest.

Welche Reime gibt es Beispiele?

In der literarischen Gattung der Lyrik gibt es äußerst verschiedene Reimformen, die auch Reimarten genannt werden. Ein Reim ist ein Gleichklang von Wörtern nach ihrem letzten betonten Vokal, Klingen Wörter oder Silben also ähnlich, dann reimen sie sich.

Reimformen Beispiel der Reimart Merkmale
Reimformen nach Silbenzahl (vgl. Kadenz )
einsilbig männlich (stumpf) Es stand vor eines Hauses Tor Ein Esel mit gespitztem Ohr, Die letzte Silbe von Versen, die männlich, also betont ist, reimt sich.
zweisilbig weiblich (klingend) Womit man denn bezwecken woll te, dass sich der Esel ärgern soll te. Nach der letzten betonten Silbe im Vers steht eine unbetonte, beide bilden den Reim.
dreisilbig gleitend (reich) Wunderschön präch tige, hohe und mäch tige. Nach der letzten betonten Silbe im Vers stehen zwei unbetonte, alle bilden den Reim.
mehrsilbig erweitert Gna den rei che Mi tter na cht wa den blei che Fli tter pra cht Mehrere Silben des Verses werden gereimt.
Reimformen nach Stellung im Vers
Anfangsreim Kann ich dich lieben? Dann wecke ich dich. Die ersten zwei Wörter zweier Verse reimen.
Ausgangsreim Ich liebe dich, kleiner Wicht, liebst du mich denn nicht? Reim der jeweils letzten Wörter, Silben oder Wortgruppen in benachbarten Versen. Meint also alle Endreime, wenn die Verse, die gereimt werden, aufeinander folgen.
Binnenreim Auf dem Feld steht ein Held, Reim steht innerhalb einer Zeile.
Echoreim (1) Was tun, wenn alle einen kennen? Rennen! (2) Es erschraken die Kraken fürchterlich. (1) Entweder eine Sonderform des Schlagreims, wobei zwei Wörter nebeneinander reimen und das zweite eine (witzige) Antwort auf das erste gibt (vgl. Echogedicht), (2) Oder zwei Reimwörter, die in einer Zeile, aber nicht am Zeilenende stehen, und von mindestens einem Wort getrennt sind.
Endreim Es gibt zwei Sorten Ratten: Die hungrigen und satten. Übereinstimmung ab der letzten betonten Silbe im Vers.
Inreim Eine starke, schwarze Barke segelt trauervoll dahin. Eine Form des Binnenreims. Hier reimt sich das Versende auf ein Wort im Inneren des Verses.
Mittelreim Ich bin der Vater meiner Tochter und hab ‘nen Kater, Alles Roger! Sonderform des Binnenreims. Es reimen Wörter aus dem Inneren zweier aufeinanderfolgender Verse miteinander.
Mittenreim Ich bin meiner Tochter Vater und hab’ ‘nen Kater, Alles gut. Sonderform des Binnenreims. Es reimt sich das Versende auf ein Wort aus dem Inneren einer folgenden oder vorherigen Zeile.
Pausenreim Sieh jene Kraniche in großem Bogen ! Die Wolken, welche ihnen beigegeben Zogen mit ihnen schon, als sie entflogen, Reimwort steht am Ende des Verses. Es folgt eine reimlose Zeile. Im dritten Vers steht das Reimwort am Anfang und Ende.
Schlagreim Die Kraken erschraken, als wir tauchen gingen. Zwei Wörter, die unmittelbar nacheinander stehen, reimen.
Übergehender Reim Ich sagte zu Peter: Später wirst du verstehen. Versende reimt sich auf das erste Wort im folgenden Vers.
Überschlagender Reim Geld regiert die Welt. Erstes Wort und letztes Wort einer Verszeile reimen.
Zäsurreim (1) Was sie heute baut und klaut, || reißt jene morgen ein. (2) Uns ist in alten Mæren || wunders vil geseit von Helden lobebæren, || von grôzer arebeit, (3) Ich esse, was ich seh’, || am liebsten grünen Klee, Als Zäsurreim wird ein Reim im Versinnern bezeichnet. (1) Entweder reimen sich die Wörter vor der Zäsur ( || ) einer Zeile oder (2) die Wörter vor den Zäsuren zweier Verse. (3) Außerdem wird der Reim zwischen einem Wort vor einer Zäsur innerhalb des Verses und dem Versende Zäsurreim genannt.
Reimformen nach phonologischer Struktur
Äquivoker Reim Vom Kopfe der Lärche, da singt eine Lerche, Wörter, die gleich klingen, aber unterschiedliche Dinge meinen (Homonym, siehe auch Antonym ) reimen.
Assonanz Ach, ich will mich nicht beklagen, immerhin konnt’ ich nachts schlafen Nur ein betonter Vokal ist identisch, die Konsonanten unterscheiden sich in den Reimsilben. Ein vokalischer Gleichklang entsteht.
Doppelreim Ich trüge Seide in meiner Traumrolle, doch das Leben schenkte mir nur Baumwolle, Endreim, der drei- oder viersilbig ist, zwischen zwei Versen. Entweder werden bestehen die Reimwörter auf mindestens zwei Hebungen oder aus zwei eigenständigen Wörtern besteht.
Endsilbenreim Es zucken die Blitze denn Und fliegen die Fur ien. Reim zwischen nebentonigen und unbetonten Endsilben.
Erweiterter Reim Gna den rei che Mi tter na cht wa den blei che Fli tter pra cht Mehrere Silben des Verses werden gereimt.
Historischer Reim Come live with me and be my love, And we will all the pleasures prove, Die frühere Aussprache eines Wortes, hier prove, führte zum Reim. Heute besteht der Gleichklang aber nicht mehr.
Identischer Reim Heute gehe ich in das Haus, doch gestern kam ich aus dem Haus. Gleiches Wort wird gereimt.
Parareim Ich pflückte die Rosen, jetzt gibt’s nur noch Rasen. Konsonanten stimmen überein, aber die betonten Vokale sind in den Reimsilben verschieden.
Reicher Reim Beim Hürdenlauf überleben? Einfach Füße drüber heben. Die sich reimenden Wörter stimmen schon ab dem vorletzten betonten Vokal lautlich überein.
Reiner Reim Dort drüben im Haus lebt eine kleine Maus. Hörbare Abfolge der Silben stimmt exakt überein, die Reimsilben nach dem betonten Vokal sind also klanglich identisch.
Rührender Reim In meinem Schädel sch w irrt es, Vor Augen dunkel w ird es. Hier ist auch der Konsonant vor der betonten Reimsilbe identisch.
Schüttelreim Es klapperten die K lapper sch langen, bis ihre Klappern sch lapper k langen. Anfangskonsonanten von zwei oder mehr reimenden Silben oder Wörtern eines Reimpaars werden zu neuem Sinn zusammengefügt.
Unreiner Reim Was gibt’s wohl zum Essen heu t e? Fragt sich Peter voller Freu d e. Reimsilben nach dem betonten Vokal sind also klanglich identisch
Vorreim Warum sollt ich mich be kl agen bei deinem wundervoll’n Be tr agen ? Ergänzung des Reimworts durch assonierende oder reimende Vorsilben.
Reimformen nach morphologisch-lexikalischen Besonderheiten
Augenreim Das war ja eine Blamage, so was gibt’s nicht alle Tage. Reim besteht nur orthographisch, also für die Augen, ist aber lautlich verschieden.
Gebrochener Reim Wir haben das Wolken- schaf heute schon gemolken. Durch das aufbrechen des Reimwortes wird der Reim möglich. Durch Enjambement (Zeilensprung) im Reimwort.
Gespaltener Reim Es gibt nichts Gutes außer: Man tu t es, Mehrsilbiger Reim, bei dem sich mindestens ein Reimglied auf mehrere Wörter erstreckt.
Grammatischer Reim Es ist eine schwarze Trauer, das Volk betet und trauert. Reimbindung von Wörtern des gleichen Wortstammes, wobei keine Rücksicht auf den Gleichklang genommen wird.
Ohrenreim Sie flüsterte:»I love you» und ich wurde brav, Gleichklang von Reimwörtern, die ganz unterschiedlich geschrieben werden.
Umgekehrter Reim Müssen wir uns heute denn wundern? Wir waren es doch, die so wurden. Reim von Wörtern, bei denen einzelne Buchstaben ausgetauscht wurden.
Vexierreim Wir ziehen los mit ganz großen Schritten, und Erwin faßt der Heidi von hinten an die Schulter. Reim, der eine Erwartung beim Empfänger schürt, die dann aber nicht erfüllt wird. Zumeist ist das erwartete Reimwort frivol (Anspielung auf sexuelle Dinge).
Zwillingsreim Böse Diebe klauten Waren, Böse die Be klauten waren. Hier werden Wörter aufeinander gereimt, die genau das gleiche Buchstabenmaterial haben. Allerdings werden die Buchstaben an anderen Stellen getrennt, wodurch andere Wörter entstehen.
Reimformen nach Versende (vgl. Reimschema )
Haufenreim auf den hohen Felsenklippen sitzen sieben Robbensippen die sich in die Rippen stippen bis sie von den Klippen kippen Reim wird mehr als zweimal am Versende wiederholt, es ergibt sich aaaa usw.
Paarreim Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind! Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Ein Reimpaar folgt einem anderen Reimpaar, daraus ergibt sich aabb usw.
Kreuzreim (auch Wechselreim) Zwei Segel erhellend Die tiefblaue Bucht! Zwei Segel sich schwellend Zu ruhiger Flucht! Reime sind sind ineinander verkreuzt, daraus ergibt sich das Reimschema abab usw.
Umarmender Reim (auch Blockreim) Ein reiner Reim ist sehr begehrt, doch den Gedanken rein zu haben, die edelste von allen Gaben, das ist mir alle Reime wert. Ein Reimpaar umschließt einen Paarreim. Das Reimschema ist abba,
Verschränkter Reim Der Tag ist karg an liebesüßen Wonnen, Es schmerzt mich seines Lichtes eitles Prangen Und mich verzehren seiner Sonne Gluthen. Drum birg dich Aug’ dem Glanze irrd’scher Sonnen! Hüll’ dich in Nacht, sie stillet dein Verlangen Und heilt den Schmerz, wie Lethes kühle Fluten Das Reimschema ist abcabc, Man kann sich vorstellen, die Reimpaare aa, bb, cc seien wechselweise ineinander verschoben, also ‚verschränkt‘ worden
Schweifreim (auch Zwischenreim) Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen am Himmel hell und klar; der Wald steht schwarz und schweiget, und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. Ein Paarreim und ein umarmender Reim bilden den Schweifreim. Das Reimschema ist somit aabccb,
Kehrreim Zahlreiche Beispiele im Hauptartikel. Wiederkehrende Abfolge von Lauten, Wörtern, Wortgruppen und Versen zwischen den Strophen eines Textes, am Ende, Anfang oder aber ein sich wiederholender Endreim innerhalb einer Strophe.
Kettenreim (auch Terzinenreim) Im ernsten Beinhaus war’s, wo ich beschaute Wie Schädel Schädeln angeordnet paßten; Die alte Zeit gedacht‘ ich, die ergraute. Sie stehn in Reih‘ geklemmt‘ die sonst sich haßten, Und derbe Knochen, die sich tödlich schlugen, Sie liegen kreuzweis, zahm allhier zu rasten. Entrenkte Schulterblätter! was sie trugen Fragt niemand mehr, und zierlich tät’ge Glieder, Die Hand, der Fuß, zerstreut aus Lebensfugen. Das mittlere Reimwort der ersten dreizeiligen Strophe bildet einen Reim mit dem ersten und letzten Vers der zweiten Strophe. Dieses Muster wird fortgeführt. Das Reimschema entspricht somit der Form aba bcb cdc ded usw.
Körner Reim, der erst in einer späteren Strophe eine Enstprechung findet. Typisch für die mittelalterliche Dichtung. Reimschema könnte beispielsweise aabcc ddbee lauten.
Sonderformen
Stabreim (vgl. Alliteration ) M ilch m acht m üde M änner m unter. Aufeinanderfolgende Wörter beginnen mit dem gleichen Buchstaben. Eigentlich aber ein Begriff der germanischen Dichtung (siehe Hauptartikel),
Nichtreimende Reimart
Waise Ich liebe dich, du sanfter Morgen, liebst du auch mich? Eine Verszeile reimt sich nicht. Hier die mittlere. Wird im Reimschema entweder mit einem x oder w angegeben. Das Beispiel folgt also dem Schema a x a,
See also:  Welche Vitamine Bei Haarausfall?

In der obigen Übersicht der Reimarten wird deutlich, dass sich einige der Merkmale der verschiedenen Reime durchaus doppeln. Weiterhin gibt es Beispiele, die mehreren Reimformen zugerechnet werden könnten. Die Frage ist nun, ob ein Wort oder eine Wortfolge auch die Merkmale mehrerer Reimformen erfüllen kann.

Die einfache Antwort: Ja. Natürlich. Das ist sogar recht häufig. Ein Beispiel: Ein lauter Knall und es erschraken Kraken, Haken lösten sich und Laken, rissen aus bunten Bord-Betten. Das obige Beispiel vereint zahlreiche Reimarten der vorherigen Übersicht. Hier bilden die Wörter erschraken und Kraken im ersten Vers einen Schlagreim, wobei die Nomen Haken und Kraken einen übergehenden Reim bilden.

Haken und Laken sind wiederum ein überschlagender Reim, wobei Kraken und Laken außerdem einen Paarreim bilden, der zweisilbig und weiblich ist. Das Substantiv Kraken lässt so mit anderen Wörtern mehrere Reimformen entstehen. Der letzte Vers ist darüber hinaus ein Stabreim ( b unten B ord- B etten).

Wie nennt man das Reimschema AAA?

Der Haufenreim — Der Haufenreim ist in einem Gedicht sehr leicht zu erkennen. In einem Haufenreim reimen sich alle Verse innerhalb einer Strophe aufeinander. Welche Reimschema Gibt Es Der Wald (unbekannt) Das Reimschema ist also: aaaa, Alle Verse reimen sich untereinander. Dieses Muster finden wir recht selten in der Lyrik, obwohl es natürlich sehr eingängig ist.

Wie erkenne ich das Reimschema?

Reimschema erkennen — Im Zusammenhang mit dem Reimschema begegnen uns vor allem Buchstabenfolgen, wie etwa AAAA oder ABBA, Diese kennzeichnen, welche Endreime eines Gedichts sich reimen, also ähnlich klingen. Wörter reimen sich dann, wenn sie ab der letzten betonte Silbe gleich klingen.

Was ist ein Paarreim Beispiel?

Paarreim Ein Paarreim folgt immer dem Schema aabb, Das bedeutet, dass sich in einer Strophe die beiden aufeinanderfolgenden Verse reimen. Beispiel: a Wer reitet so spät durch Nacht und Wind ? a Es ist der Vater mit seinem Kind ; b Er hat den Knaben wohl im Arm, b Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm, (Johann Wolfgang von Goethe, Erlkönig )

Was ist eine Gedichtinterpretation?

Übungen, Klassenarbeiten und mehr testen

Learnattack v1.32.0, © 2023 : Paarreim

Ist der Kreuzreim ein Reimschema?

Was ist ein Kreuzreim? Der Kreuzreim hat das Reimschema abab. Der Reim ist also abwechselnd. Er überspringt immer eine Verszeile und wird mit dem letzten Wort der übernächsten Zeile gebildet.

Was gibt es für Metrum?

Häufig gestellte Fragen zum Thema Das Metrum in Gedichten — Der Jambus besteht aus der Silbenkombination unbetont – betont, wie bei den Wörtern Be- trug oder seit- her, Der Daktylus besteht aus der Silbenkombination betont – unbetont – unbetont, wie bei den Wörtern Wan -de-rer, Le -ben-de oder ty -pi-sche,

Jambus: unbetont – betont (Senkung – Hebung) Trochäus: betont – unbetont (Hebung – Senkung)

Das Versmaß eines Verses erkennt man an der regelmäßigen Abfolge betonter und unbetonter Silben, Hierfür liest man den Vers – am besten mehrfach und laut. Dabei sollten alle Wörter möglichst natürlich betont werden. Die Silben, die man auch im Alltag betonen würde, werden ebenso im Vers betont und werden markiert.

Silben, die in der Alltagssprache nicht betont werden, werden auch in Versen nicht betont. Dies gilt zum Beispiel für bestimmte Endungen wie -ung oder -er, In der Regel besteht der aus drei Silben: betont – unbetont – unbetont (bzw. Hebung – Senkung – Senkung). Meist wirkt der Daktylus durch die Betonung/Hebung zu Beginn des Verses feierlich oder fröhlich,

Man liest einen Vers laut vor. Hierbei kann man erkennen, ob eine Silbe laut und mit gehobener Stimme gesprochen und damit betont wird. Unbetonte Silben hingegen werden beim Sprechen gar nicht betont, die Stimme senkt sich ab. Beispiele für einen Anapäst (unbetont – unbetont – betont) sind die Wörter Pa-ra- dies, Ma-le- rei, ne-ben- bei und Tol-le- rei,

Beim Trochäus folgt wechseln sich unbetonte und betonte Silben (bzw. Hebungen und Senkungen) ab und wegen der betonten Silbe am Anfang des Verses wirkt der Trochäus meist laut und dynamisch. Gern wird der Trochäus daher mit dem Rhythmus eines Herzschlags verglichen. Es gibt insgesamt neun Versfüße, wobei im Deutschen vor allem diese vier gängig sind: Jambus, Trochäus, Daktylus und Anapäst.

: Das Metrum in Gedichten: Jambus, Trochäus, Daktylus und Anapäst | sofatutor.com

See also:  Welche Frisur Steht Mir MNner?

Wie sieht der Paarreim aus?

Der Paarreim ist relativ einfach zu erkennen. Denn bei ihm reimen sich die zwei aufeinanderfolgenden Verse – man spricht von aabb. Reimen sich der erste und der dritte sowie der zweite und der vierte Vers über Kreuz, nennt man das Kreuzreim: abab.

Was ist ein unreiner Reim Beispiel?

Formen — Man unterscheidet verschiedene Formen fehlender Übereinstimmung, die auch in Hinblick auf den Grad der Unreinheit unterschiedlich bewertet werden:

  • Vokalquantität : Unterschiede in der Vokalquantität werden als auffällig und störend empfunden: Rat – hat ; ruft – Luft
  • Vokalqualität : Unterschiedliche, aber ähnliche Vokale fallen nur relativ wenig auf: Blick – Glück ; Segen – Bögen
  • Unterschiede bei ähnlichen Konsonanten werden meist kaum bemerkt, insbesondere der zwischen stimmhaft und stimmlos : Größe – Getöse, schlafen – Oktaven

Was die Bewertung unreiner Reime in normativen Poetiken und die Verwendung durch einzelne Dichter betrifft, so gibt es je nach Epoche erhebliche Unterschiede. So stellte etwa August von Platen hohe Anforderungen an die Reinheit des Reims, Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller dagegen gebrauchten häufig unreine Reime.

Der bewusst unreine Reim kann auch als Kunstmittel verwendet werden, um den Eindruck von Naivität und einen volksliedhaften Ton zu erzeugen, so etwa bei Heinrich Heine : Leise zieht durch mein Ge müt Liebliches Ge läute, Klinge, kleines Frühlings lied, Kling hinaus ins Weite, Kling hinaus, bis an das Haus, Wo die Blumen sprießen,

Wenn du eine Rose schaust, Sag, ich laß sie grüßen, In diesem Beispiel sind alle Reimpaare unrein, ohne dass dies groß auffallen oder gar stören würde. Dafür entsteht ein Eindruck von lieb-naiver, geradezu authentischer Herzigkeit. Mitunter sind Reime vielleicht nur nach heutigen (hochdeutschen) Aussprachestandards als unrein anzusehen, nicht jedoch, wenn die mundartlichen Einflüsse berücksichtigt werden.

Dies betrifft im Konkreten etwa die Auslautverhärtung, die Konsonantenschwächung und die in ober- und mitteldeutschen Mundarten weit verbreitete Entrundung, Ein Beispiel ist Goethes Verspaar „Ach neige / du schmerzensreiche». Der Frankfurter Goethe sprach neiche, Und der Schwabe Schiller reimte Eile auf Keule (er sprach Keile ) und süß auf Paradies,

Ebenso können Reime nur aus strenger hoch- bzw. schriftsprachlicher Sicht unrein sein, in Umgangssprache, Jugendsprache usw. aber reine Reime darstellen. So werden beim Rap häufig umgangssprachliche Ausspracheformen zur Reimbildung genutzt, beispielsweise wird Hammer auf Mama gereimt.

  • historischer Reim: war zur Zeit seiner Entstehung rein, ist es aber aufgrund der Sprachentwicklung nicht mehr
  • unebener Reim: zwar Gleichklang der reimenden Silben, jedoch unterschiedliche Betonung ( Zeit – Ewigkeit )
  • Assonanz : nur die Vokale, aber nicht die Konsonanten stimmen überein ( wagen – laben )
  • Konsonanz : nur die Konsonanten, nicht aber die Vokale stimmen überein; die Vokalquantität bleibt erhalten ( wagen – Wogen )
  • Endsilbenreim : reimt zwischen unbetonten oder nebentonigen Endsilben

Welches Reimschema ist ABC ABC?

Ein wesentlich kniffligerer Kandidat ist der verschränkte Reim. Er folgt dem Reimschema abcabc. Im Schweifreim ist das Reimschema eine Verbindung bereits bekannter Reimschemata. Hierbei werden die ersten beiden Verse aus einem Paarreim gebildet, worauf sich in den folgenden Zeilen ein umarmender Reim anschließt.

Welche 3 Reimformen gibt es?

Zu den wichtigsten Reimschemata zählen: Paarreim. Kreuzreim. Umarmender Reim.

Wie nennt man das Reimschema Aabbcc?

Reimschema Deutsch 5. Klasse ‐ Abitur Das Reimschema ist die schematische Darstellung einer Folge von Reimen in einer Strophe oder eines Gedichtes. Man unterscheidet folgende Reimschemata: Eine Verszeile, die sich mit keiner anderen Verszeile reimt, nennt man Waise,

Was ist eine Gedichtinterpretation?

Übungen, Klassenarbeiten und mehr testen

: Reimschema

Was ist Jambus Trochäus und Daktylus?

Unter Versfuß verstehst du eine Reihe von Silben im Vers, die sich mehrmals wiederholt. Dabei kommt es auf die genaue Abfolge von betonten und unbetonten Silben an. Im Deutschen unterscheidest du vier Versfüße: den Jambus, den Trochäus, den Daktylus und den Anapäst.

Was ist ein verschränkter Reim?

Kettenreim — Der Kettenreim wird auch Terzinenreim genannt. Dabei ist eine Terzine eine dreiversige Strophe. Bei diesem Reimschema wird Strophe zu Strophe mit einem Reim verbunden – also wie Perlen an einer Kette. Dabei reimt sich immer der mittlere Vers einer Strophe und die ersten und letzten Verse der nächsten Strophe.

Was versteht man unter Jambus?

Der Jambus ist ein Versfuß, der aus zwei Verselementen besteht: einer unbetonten und einer betonten Silbe. Damit bildet der Jambus einen Teil des Metrums in einem Gedicht. Weitere Versfüße sind der Trochäus, der Daktylus und der Anapäst.

Was sagt ein Kreuzreim aus?

Aufbau & Beispiele — Im Kreuzreim wird eine Zeile mit dem übernächsten Vers gereimt, Das bedeutet, dass sich die Endreime einer Strophe nur alle zwei Verse aufeinander reimen. Die Reime wechseln sich ab, was als alternierend bezeichnet wird. Das Reimschema im Kreuzreim ist demnach abab (cdcd, efef usw.),

  1. Beispielsweise reimen sich die Wörter keiner und reiner oder geschneit und Winterzeit,
  2. Würden diese Wörter innerhalb einer Strophe im jeweils übernächsten Vers den Abschluss bilden, wäre das ein Kreuzreim.
  3. Schauen wir dafür auf ein beispielhaftes Gedicht von Friedrich Rückert: Ein Winter war’s und kei ner, Denn es hat nicht ge schneit.

O Schnee, du glänzend rei ner, Machest die Winter zeit. Wir können anhand der unterstrichenen Silben nun nachvollziehen, welche Endungen sich in unserem Beispiel reimen und folglich einen Endreim bilden. Das bedeutet, dass sie sehr ähnlich klingen. Allerdings reimen sich nur die Wörter keiner und reiner und geschneit und Winterzeit aufeinander.

  1. Das können wir farblich markieren, um das Reimschema eindeutig zu kennzeichnen.
  2. Ein Winter war’s und keiner, Denn es hat nicht geschneit.
  3. O Schnee, du glänzend reiner, Machest die Winterzeit.
  4. Hinweis: Da wir die einzelnen Zeilen nun farblich hervorgehoben haben, tritt der offenkundige Endreim sehr deutlich hervor.

Man könnte auch schreiben, dass die Reime gewissermaßen ineinander verkreuzt sind, wenn sie die Abfolge rot, grün und rot, grün beschreiben. Die Farben (Reime) wechseln sich also ab.

Wie wirkt ein Binnenreim?

Als Binnenreim wird eine Form des Reims bezeichnet. Beim Binnenreim stehen die Wörter, die sich aufeinander reimen, im Versinneren, also in der gleichen Zeile. Mitunter werden mit dem Begriff auch Reime bezeichnet, die sich über zwei Verse erstrecken. Sonderformen sind der Mittelreim, Mittenreim, Inreim, Schlagreim, übergehender und überschlagender Reim sowie der Zäsurreim,

Ganz klassisch beschreibt der Binnenreim allerdings das Reimen zweier Wörter im Versinneren und war in dieser Form vor allem in der mittelhochdeutschen Dichtung sowie in der Barockliteratur verbreitet. Schauen wir zur Veranschaulichung des Begriffs auf ein Beispiel von Rainer Maria Rilke, Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt.

Das obige Beispiel ist dem Gedicht Der Panther entnommen und zeigt die letzten beiden Verse der ersten Strophe, Hier reimen sich die aufeinanderfolgenden Wörter Stäbe und gäbe innerhalb einer Zeile, wodurch ein Binnenreim entsteht. Dieser ist außerdem ein Schlagreim, weil der Gleichklang zwischen zwei Wörtern besteht, die unmittelbar aufeinanderfolgen.

  • Schauen wir auf ein weiteres Beispiel.
  • Was sol ich dame in arken oder in barken Die obige Zeile stammt von Walther von der Vogelweide, einem der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker des Mittelalters (→ Literaturepochen ),
  • Hierbei reimen sich innerhalb der Zeile die Wörter barken und arken aufeinander.

Allerdings werden diese von mehreren Silben getrennt. Hinweis: Viele Binnenreime sind lediglich durch einen einzigen Verstakt getrennt, wie beispielsweise in Er lief und schlief, Im Brockhaus von 1911 wird der Binnenreim sogar noch als Reim zweier durch eine Hebung getrennter Worte derselben Verszeile definiert.

Was ist ein klingender Reim?

Unterscheidung unter dem Aspekt der Einteilung nach Länge des Reims in: —

männlicher Reim (stumpfer Reim): einsilbiger Reim, der mit einer Hebung (einer betonten Silbe) endet weiblicher Reim (klingender Reim): zweisilbiger Reim, der mit einer Senkung (einer unbetonten Silbe) endet.

Der Endreim ist durch den vollständigen lautlichen Gleichklang mehrerer Wörter vom letzten betonten Vokal ab (ohne die Konsonanten) definiert. Endreime sind

Kreuzreim,Paarreim,Schweifreim,umarmender Reim,verschränkter Reim,Schüttelreim,Kehrreim.

Der Kreuzreim wird auch Wechselreim genannt. In einer paarweise gekreuzten Reimstellung reimt sich der erste mit dem dritten, der zweite mit dem vierten Vers usw. (ababcdcd): Früh im Wagen EDUARD MÖRIKE Es graut von Morgenreif in Dämmerung das Feld, da schon ein blasser Streif den fernen Ost erhellt.

  1. Man sieht im Lichte schon den Morgenstern vergehn, und doch am Fichtenwald den vollen Mond noch stehn.
  2. So ist mein scheuer Blick, den schon die Ferne drängt, noch in das Schmerzensglück der Abschiedsnacht versenkt.
  3. Dein blaues Auge steht, ein dunkler See vor mir, dein Hauch, dein Kuß umweht, dein Flüstern mich noch hier.
See also:  Laminat Verlegen Welche Richtung?

An deinem Busen birgt sich weinend mein Gesicht. Und Purpurschwärze webt mir vor dem Auge dicht. Die Sonne kommt; sie scheucht die Wolken weg im Nu, und von den Bergen streicht ein Schauer auf mich zu. (Mörike, Eduard: Sämtliche Werke in zwei Bänden. Band 1, München: Winkler, 1967, S.744-745) Der Kreuzreim wird häufig im Volkslied und volkstümlicher Lyrik verwendet.

  • Der Paarreim ist eine Form der Reimbildung mit jeweils zwei aufeinanderfolgenden Versen, (aa bb cc usw.).
  • Der Rattenfänger JOHANN WOLFGANG VON GOETHE Ich bin der wohlbekannte Sänger, Der vielgereiste Rattenfänger, Den diese altberühmte Stadt Gewiß besonders nötig hat.
  • Und wären’s Ratten noch so viele, Und wären Wiesel mit im Spiele: Von allen säubr’ ich diesen Ort, Sie müssen miteinander fort.

Dann ist der gutgelaunte Sänger Mitunter auch ein Kinderfänger, Der selbst die wildesten bezwingt, Wenn er die goldnen Märchen singt. Und wären Knaben noch so trutzig, Und wären Mädchen noch so stutzig, In meine Saiten greif’ ich ein, Sie müssen alle hinterdrein.

Dann ist der vielgewandte Sänger Gelegentlich ein Mädchenfänger; In keinem Städtchen langt er an, Wo er’s nicht mancher angetan. Und wären Mädchen noch so blöde, Und wären Weiber noch so spröde, Doch allen wird so liebebang Bei Zaubersaiten und Gesang. (Goethe, Johann Wolfgang von: Berliner Ausgabe. Poetische Werke, Band 1, Berlin: Aufbau, 1960 ff, S.127.) Eine Sonderform des Paarreims ist die Reimhäufung (aaa, bbb, ccc) Ein Schweifreim reimt nach dem Reimschema aabccb usw.

Die Frösche JOHANN WOLFGANG VON GOETHE Ein großer Teich war zugefroren; Die Fröschlein, in der Tiefe verloren, Durften nicht ferner quaken noch springen, Versprachen sich aber im halben Traum: Fänden sie nur da oben Raum, Wie Nachtigallen wollten sie singen.

Der Tauwind kam, das Eis zerschmolz, Nun ruderten sie und landeten stolz Und saßen am Ufer weit und breit Und quakten wie vor alter Zeit. (Goethes Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand, Bd.1-4: Gedichte, Stuttgart und Tübingen: Cotta, 1827.) Ein umarmender Reim wird nach dem Reimschema abba usw. gebaut: Gebet EDUARD MÖRIKE Herr! Schicke, was du willst, Ein Liebes oder Leides; Ich bin vergnügt, daß beides Aus deinen Händen quillt.

Wollest mit Freuden Und wollest mit Leiden Mich nicht erschüttern! Doch in der Mitten Liegt holdes Bescheiden. (Mörike, Eduard: Sämtliche Werke in zwei Bänden. Band 1, München 1967, S.773.) Ein verschränkter Reim hat folgendes Reimschema: abc abc usw. RAINER MARIA RILKE verwendet in seinem Sonett IX des zweiten Teils seiner „Sonette an Orpheus» einen verschränkten Reim.

Sonett IX Rainer Maria Rilke Nur wer die Leier schon hob auch unter Schatten, darf das unendliche Lob ahnend erstatten. Nur wer mit Toten vom Mohn aß, von dem ihren, wird nicht den leisesten Ton wieder verlieren. Mag auch die Spieglung im Teich oft uns verschwimmen: Wisse das Bild. Erst in dem Doppelbereich. Werden die Stimmen ewig und mild. Reimschema: a b a b c d c d e f g e f g

Rilke, Rainer Maria : Sämtliche Werke. Band 1–6, Band 1, Wiesbaden und Frankfurt a.M.: Insel, 1955–1966, S.736.) Der Schüttelreim ist ein Reim zweier Wörter, wobei die Anfangskonsonanten dieser Wörter getauscht werden: Die böse Tat den Schächer reut, Doch nur, weil er den Rächer scheut.

den Anfangsreim, Das ist ein Reim der ersten Wörter zweier aufeinander folgender Verse:

Kr ieg ! Ist das Losungswort. Si eg ! Und so klingt es fort.

den Binnenreim, Das Versende reimt mit einem Wort des Verinnern:

Bei stiller Nacht zur ersten Wacht.

Was ist der Unterschied zwischen reimform und Reimschema?

In den meisten Gedichten reimen sich die Wörter am Ende des Verses. Es handelt sich folglich um Endreime. Das Muster, nach dem die Endreime in einem Gedicht angeordnet sind, bezeichnest du als Reimschema. Wenn du noch mehr darüber wissen willst, ist die Übersicht zu den Reimschemata genau das Richtige für dich!

Was sagt ein Umarmender Reim aus?

Wirkung und Funktion des umarmenden Reims — Ein umarmender Reim ist selten willkürlich in einem Gedicht gesetzt und wir können getrost überprüfen, ob Inhalt und Funktion des Textes Hand in Hand gehen, weshalb es sich lohnt einmal auf die Wirkung des umarmenden Reims zu schauen. Übersicht: Umarmender Reim und seine Funktion

Im umarmenden Reim wird ein Reimpaar durch ein anderes umschlossen. Dieses ist folglich durch das andere geschützt, vielleicht ein wenig versteckt oder auch ver- und geborgen. Dieser Effekt kann natürlich auch auf der Ebene der Interpretation eine Funktion erfüllen.Ein umarmender Reim kann außerdem überraschend wirken, da der vermeintliche erste Reim ohne Paar am Ende doch noch aufgelöst wird und dadurch eine Einheit bildet.Durch die Umarmung wird der Inhalt einer Strophe gewissermaßen abgeschottet. Folglich kann das Äußere das Innere als Unterthema benennen oder inhaltlich übergeordnet stehen.

Was ist Jambus Trochäus und Daktylus?

Unter Versfuß verstehst du eine Reihe von Silben im Vers, die sich mehrmals wiederholt. Dabei kommt es auf die genaue Abfolge von betonten und unbetonten Silben an. Im Deutschen unterscheidest du vier Versfüße: den Jambus, den Trochäus, den Daktylus und den Anapäst.

Wie nennt man das Reimschema Aabb?

Das Reimschema abab wird als Kreuzreim bezeichnet, da die Reime gekreuzt sind. Das Reimschema abba wird Blockreim, umarmender Reim, eingebetteter oder umschließender Reim genannt – vermutlich, weil ein Reimpaar ein anderes umarmt.

Was gibt es für Metrum?

Häufig gestellte Fragen zum Thema Das Metrum in Gedichten — Der Jambus besteht aus der Silbenkombination unbetont – betont, wie bei den Wörtern Be- trug oder seit- her, Der Daktylus besteht aus der Silbenkombination betont – unbetont – unbetont, wie bei den Wörtern Wan -de-rer, Le -ben-de oder ty -pi-sche,

Jambus: unbetont – betont (Senkung – Hebung) Trochäus: betont – unbetont (Hebung – Senkung)

Das Versmaß eines Verses erkennt man an der regelmäßigen Abfolge betonter und unbetonter Silben, Hierfür liest man den Vers – am besten mehrfach und laut. Dabei sollten alle Wörter möglichst natürlich betont werden. Die Silben, die man auch im Alltag betonen würde, werden ebenso im Vers betont und werden markiert.

  1. Silben, die in der Alltagssprache nicht betont werden, werden auch in Versen nicht betont.
  2. Dies gilt zum Beispiel für bestimmte Endungen wie -ung oder -er,
  3. In der Regel besteht der aus drei Silben: betont – unbetont – unbetont (bzw.
  4. Hebung – Senkung – Senkung).
  5. Meist wirkt der Daktylus durch die Betonung/Hebung zu Beginn des Verses feierlich oder fröhlich,

Man liest einen Vers laut vor. Hierbei kann man erkennen, ob eine Silbe laut und mit gehobener Stimme gesprochen und damit betont wird. Unbetonte Silben hingegen werden beim Sprechen gar nicht betont, die Stimme senkt sich ab. Beispiele für einen Anapäst (unbetont – unbetont – betont) sind die Wörter Pa-ra- dies, Ma-le- rei, ne-ben- bei und Tol-le- rei,

Beim Trochäus folgt wechseln sich unbetonte und betonte Silben (bzw. Hebungen und Senkungen) ab und wegen der betonten Silbe am Anfang des Verses wirkt der Trochäus meist laut und dynamisch. Gern wird der Trochäus daher mit dem Rhythmus eines Herzschlags verglichen. Es gibt insgesamt neun Versfüße, wobei im Deutschen vor allem diese vier gängig sind: Jambus, Trochäus, Daktylus und Anapäst.

: Das Metrum in Gedichten: Jambus, Trochäus, Daktylus und Anapäst | sofatutor.com

Was ist ein Paarreim Kreuzreim und umarmender Reim?

Reimen sich der erste und der dritte sowie der zweite und der vierte Vers über Kreuz, nennt man das Kreuzreim: abab. Wird ein Paarreim von zwei Versen umschlossen, die sich ebenfalls reimen, heißt das umschließender Reim oder auch manchmal umarmender Reim: abba.