Welche Kleidung Bei Grauer Star Op?

Welche Kleidung Bei Grauer Star Op
Welche Kleidung sollte ich bei einer OP gegen Grauen Star tragen? Auch wenn die OP in der Regel nur 15 Minuten dauert, empfehlen wir Ihnen, bequeme Kleidung zu tragen. Besonders eignet sich Oberbekleidung, die Sie aufknöpfen und nicht über den Kopf ausziehen müssen, da der Augenverband dabei hinderlich sein könnte.

Wie lange Augenklappe tragen nach Grauer Star OP?

Wie lange schützen Sie das Auge durch eine Augenklappe nach dieser Augenoperation? – Am Tag nach der OP und manchmal auch bereits noch am gleichen Tag wird der Verband beziehungsweise die Augenklappe schon wieder entfernt.

Was darf man nach einer Grauen Star Operation nicht machen?

Wir möchten, dass Ihre Heilung sicher verläuft. Infektionen im Auge sollten aber in jedem Fall vermieden werden. Bitte halten Sie sich deshalb an die Anweisungen Ihres Augenarztes. Wussten Sie schon? Kein medizinischer Eingriff ist gänzlich frei von Risiken.

Schwerwiegende Komplikationen sind bei der Operation des Grauen Stars jedoch sehr selten. Beobachten Sie nach der Operation etwas Unerwartetes, treten plötzlich Schmerzen auf, ist das Auge stark gerötet oder sehen Sie nach einer anfänglichen Besserung wieder schlechter, melden Sie sich gleich bei Ihrem Augenarzt oder in unserem Notdienst (06897 / 574-0).

Wir sind ganzjährig 24 Stunden für Sie da. Was kann ich zur schnellen Heilung beitragen? Auch wenn die Operation des Grauen Stars sehr sicher ist und Sie eine rasche Genesung spüren, sollten Sie sich doch in der ersten Woche nach der Operation noch ein wenig schonen.

Bitte wenden Sie unbedingt die Ihnen verordneten Augentropfen und Medikamente nach Vorschrift an. Halten Sie unbedingt die vereinbarten Termine zur Nachkontrolle bei Ihrem Augenarzt ein. Vermeiden Sie für eine Woche bitte jegliches Reiben oder Drücken am operierten Auge. Schweres Heben sollten Sie für eine Woche vermeiden. Vermeiden Sie für eine Woche beim Waschen oder Duschen den direkten Kontakt von Wasser mit dem Auge. Meiden Sie in der ersten Woche Saunagänge und öffentliche Schwimmbäder. Autofahren ist erst dann wieder möglich, wenn die Sehkraft ausreichend wiederhergestellt ist. Fragen Sie bitte diesbezüglich Ihren Augenarzt. Bei Lichtempfindlichkeit hilft das Tragen einer Sonnenbrille. Vermeiden Sie Zugluft. Sportarten, bei denen größere Kräfte auf das Auge einwirken können, wie Tennis, Fußball oder Tauchen sollten für einen Monat ausgesetzt werden.

Was darf man vor einer Augen OP nicht machen?

Hinweise zum Operationsablauf Die Voruntersuchung Einige Wochen vor der Behandlung findet eine eingehende Voruntersuchung statt. Bei diesem Termin wählen wir auch gemeinsam die passende Kunstlinse und beantworten alle Ihre Fragen zum Eingriff. Die Narkose Bei allen unseren Operationen kommen moderne Anästhesieverfahren zur Anwendung.

Für die Narkose sind bei uns in der AugenklinikRoth hochqualifizierte Anästhesie-Fachärzte verantwortlich, die auf eine langjährige Erfahrung in der augenheilkundlichen Narkoseführung zurückblicken können. Grauer-Star-Patienten erhalten vor der Operation für gewöhnlich eine Kurznarkose in Verbindung mit lokaler Betäubung.

Dazu verabreichen unsere Anästhesie-Spezialisten über einen intravenösen Zugang ein Sedativum, das den Patient für etwa 5 Minuten schläfrig macht. In dieser Zeit wird unterhalb des Auges das lokale Betäubungsmittel injiziert – ein völlig schmerzfreier Vorgang, den der Patient in seinem Schlafzustand überhaupt nicht wahrnimmt.

Die lokale Betäubung sorgt dafür, dass Sie während des Eingriffs keinerlei Schmerzen empfinden. Durch die Injektion ist das Augenlid vorübergehend gelähmt, sodass Sie es nicht bewegen können. Da zudem auch der Sehnerv betäubt wird, erhalten Sie keine visuellen Eindrücke von der Operation. Auf Wunsch verabreicht unser Anästhesie-Team auch eine Vollnarkose.

Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt der AugenklinikRoth. Nüchternheit vor einer OP Generell sollten Sie nüchtern zur Operation erscheinen. Nehmen Sie in den sechs Stunden vor dem Eingriff keine feste Nahrung zu sich.

Lare Flüssigkeiten können Sie bis zwei Stunden vor Behandlungsbeginn einnehmen. Unmittelbar nach der Operation dürfen Sie bereits wieder normal essen und trinken. Verlauf und Heilung In den ersten 24 Stunden nach der Operation sollten Sie nach Möglichkeit immer in Begleitung sein. Die Narkose kann Sie in verschiedenen Alltagssituationen beeinträchtigen, weshalb Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, Maschinen bedienen oder weitreichende Entscheidungen treffen dürfen, Am folgenden Tag findet eine Nachkontrolle statt, bei der der Schutzverband abgenommen wird.

Bis Sie sich neue Brillengläser für Fern- und/oder Nahsicht anpassen lassen können, vergehen etwa 4 bis 8 Wochen. In der Zwischenzeit können Sie Ihre alte Brille oder eine Sonnenbrille tragen. Bei der Implantation von bestimmten Speziallinsen ist nach der Behandlung unter Umständen überhaupt keine Brille mehr nötig.

Vermeiden Sie in den ersten vier bis sechs Wochen jedes Reiben oder Drücken an den. Beim Duschen, Baden und Haare waschen achten Sie bitte lediglich in den ersten zwei Wochen darauf, dass Ihre Augen nicht mit Wasser, Seife oder Shampoo in Berührung kommen. Vermeiden Sie in den ersten zwei Wochen starke körperliche Anstrengung und gehen Sie nicht ins Schwimmbad oder ins Solarium.

Sie können nach dem Eingriff lesen, schreiben und fernsehen. Überanstrengen Sie Ihre Augen jedoch nicht gleich – legen Sie lieber ab und zu eine Erholungspause ein. Möglicherweise bemerken Sie nach der OP eine erhöhte Empfindlichkeit gegen helles Licht.

  1. Es handelt sich dabei um eine gewöhnliche Nachwirkung, die nach kurzer Zeit nachlässt.
  2. Das gleiche gilt für ein vorübergehendes Kratzen oder ein Fremdkörpergefühl im Auge.
  3. Wenn anhaltende Schmerzen am operierten Auge auftreten oder die Sehleistung sich deutlich verschlechtern sollte, kontaktieren Sie umgehend Ihren Augenarzt, um einen Untersuchungstermin zu vereinbaren.

: Hinweise zum Operationsablauf

Wie lange soll man nach einer Grauen Star Operation nicht lesen?

Verhalten nach der Katarakt-OP – Wie verhalte ich mich direkt nach der OP des Grauen Stars richtig? Sie können alltägliche Aktivitäten sofort wieder aufnehmen. Dazu zählen Spaziergänge, Duschen, Bücken und leichte Hausarbeit. Mit Schreiben, PC-Arbeit und Lesen sollten Sie in den ersten ein, zwei Tagen zurückhaltend sein, damit die Augen nicht zu trocken werden.

  • Haare waschen ist nach zwei- bis drei Tagen möglich.
  • Wimperntusche dürfen Sie rund zehn Tage nach der Grauen-Star-OP wieder verwenden, Schwimmen gehen können Sie nach zwei Wochen.
  • Die Erholungszeit beläuft sich insgesamt auf eine bis zwei Wochen.
  • Übrigens: Ein leichtes Fremdkörpergefühl nach der Katarakt-OP ist normal.

Bei Schmerzen melden Sie sich am besten bei uns! Werde ich nach der Grauen-Star-OP verschwommen sehen? Zunächst werden Sie tatsächlich etwas schlechter und unschärfer sehen als gewohnt. Wenn Sie die Augenklappe abnehmen, wird es eine Weile dauern, bis Sie scharf sehen.

In den ersten 48 Stunden müssen sich das Auge und das Gehirn erst an die künstlichen Linsen gewöhnen. Mit jedem Tag verbessert sich Ihre Sehfähigkeit. Selten dauert es mehrere Wochen, bis eine deutliche Verbesserung des Seheindrucks erreicht ist. Nach etwa vier Wochen sollte das optimale Sehergebnis erreicht sein.

Sollten Sie sich für eine Monofokallinse entschieden haben, findet die Brillenversorgung sinnvollerweise nach rund sechs Wochen nach der Katarakt-OP statt. Wann darf ich nach der Grauen-Star-OP wieder Autofahren? Die meisten Patienten können nach rund zwei Woche wieder Autofahren.

Wie lange soll man nach einer Grauen-Star-OP nicht Autofahren?

Wann darf man nach einer Nachstar-OP wieder Autofahren? – Wie nach der eigentlichen Grauen-Star-Operation besteht auch bei der Nachstar-OP eine Woche Fahrverbot. Wird die erreichte Sehkraft vom behandelnden Augenarzt attestiert, darf man wieder ein Fahrzeug führen. Reicht die Sehstärke nicht aus, muss auch hier der Heilungsprozess abgewartet werden.

Wie Haare waschen nach Grauer Star OP?

Innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Operation sollten Wasser bzw. Seife nicht direkt in das Auge gelangen. Duschen und Haare waschen ist bei entsprechender Kopfneigung nach hinten selbstverständlich möglich.

Wie lange darf man sich nach einer Augen OP nicht bücken?

Wann darf ich mich wieder bücken oder einige Kilo heben? – Moderne Operationsmethoden ermöglichen es, dass nach einer Operation kaum Einschränkungen bei körperlichen Tätigkeiten wie Heben, Tragen, Bücken oder Stiegensteigen gegeben sind.

Was für eine Sonnenbrille nach Grauen Star Operation?

Der beste Schutz für Ihre Augen 16.10.2017 Mit den Augen kann so schnell etwas passieren, ob bei der Arbeit oder in der Freizeit bei Sport und Spiel. Fest steht: Unsere Sehorgane sind viel zu kostbar, um sie einem unnötigen Risiko auszusetzen. Wer sich für den richtigen Schutz entscheidet, ist auf der sicheren Seite.

Das kann ins Auge gehen” heißt ein berühmtes Sprichwort. Und in der Tat, sind allerlei Gefahren ausgesetzt. Nicht zu unterschätzen ist die Sonnenstrahlung. Na klar, sie lockt uns ins Freie, streichelt die Seele und zaubert ein Lächeln auf die Gesichter. Doch wo Licht ist, fällt leider auch Schatten. Vor allem die ultravioletten Strahlen, kurz UV-Strahlen genannt, können den Augen schaden.

Das Sonnenlicht ist die wichtigste Quelle der UV-Strahlen und kann verschiedene Augengewebe schädigen. Besonders die Augenoberfläche (Schneeblindheit), die Linse (Katarakt, auch grauer Star genannt) und die Netzhaut (Sonnen-Makulopathie, Makula-Degeneration) sind gefährdet.

Das UV-Licht setzt sich aus UV-A-Licht (führt zu Hautbräunung, aber auch Hautalterung), UV-B-Licht (führt zu Sonnenbrand und Hautkrebs) und UV-C-Licht (die gefährlichsten Strahlen, werden aber zu fast 100 Prozent von der Ozonschicht abgehalten) zusammen. Was kaum jemand weiß: Auch das Auge kann einen Sonnenbrand bekommen.

Betroffen sind dann meist Hornhaut und Bindehaut. Das höchste Risiko besteht immer dann, wenn Sonnenlicht stark reflektiert wird. Das ist in Schneelandschaften oder auch beim Aufenthalt im und am Wasser möglich. Mit der richtigen Brille kann aber jeder seine Augen optimal vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen.

UV-Lichtschutz. Eine Sonnenbrille sollte mindestens 99 Prozent der UV-Strahlen oder Lichtstrahlen bis 400 nm absorbieren. Gelbfilter. Sie werden auch Blueblocker genannt, weil sie das blaue Licht zu 100 Prozent blockieren. Das Auge nimmt die Umgebung deshalb gelblich verändert wahr. Vorteil: bessere Kontraste bei weit entfernten Objekten, speziell bei Nebel und Schnee. Bestens geeignet für Skiläufer, Jäger, Schiffsfahrer und Piloten. Sie blocken das Streulicht, etwa reflektiertes Licht von Wasseroberflächen oder Steinpflaster. Besonders hilfreich beim Autofahren und Fischen. Sie vermindern die Lichtmenge für das Auge, bieten aber keinen sicheren Schutz vor UV-Strahlung. Seitenschutz. Sonnenbrillen mit dieser Funktion schützen vor seitlich ins Auge eintretendes Licht. Sie sind im oberen Bereich der Brille dunkel gefärbt, im unteren Bereich hell. So blocken diese die Blendung von oben, erlauben aber normale Sicht für die Augen nach unten. Nützlich für Autofahrer, nicht zu empfehlen am Strand oder im Schnee, da es zu einer starken Blendung von unten kommen kann. Sie dunkelt automatisch bei Helligkeit und wird hell bei Dunkelheit. Je nach UV-Strahlung und Temperatur dauern diese Prozesse aufgrund neuer Technologien oft deutlich kürzer als fünf Minuten.

See also:  Welche Nebenwirkungen Hat Ramipril?

Nicht selten ist der Schutz der Augen auch aus medizinischer Sicht zu empfehlen. Das gilt vor allem für Personen mit erhöhtem UV-Strahlen-Risiko. Dazu gehören:

Patienten mit Makula- und Netzhaut-Degeneration. Sie sollten bei Aufenthalt im Freien immer eine Brille mit gutem UV-Filter tragen. Die Augen reagieren besonders empfindlich auf UV-Licht, da die natürliche Linse entfernt und durch eine Kunststofflinse (intraokulare Linse) ersetzt wird. Ältere Modelle absorbieren UV-Licht nur wenig, eine Sonnenbrille mit 100 Prozent UV-Schutz ist nötig. Die neuen Intraokularlinsen weisen nun UV-Schutz auf. Patienten, die bestimmte Medikamente nehmen. Bei Arzneien gegen Schuppenflechte (Psoriasis) und Wirkstoffen wie Tetrazykline, Doxycyclin, Allopurinol und Phenothiazin handelt es sich um sogenannte „Photosensitive Medikamente”. Sie erhöhen die Empfindlichkeit der Augen gegenüber UV-Licht. Ihr Arzt wird Sie auf einen entsprechenden Augenschutz aufmerksam machen.

Ein besonderer Schutz der Augen ist auch bei bestimmten beruflichen Tätigkeiten sehr wichtig. Gefahr besteht durch:

Staub, Splitter, Späne oder Flüssigkeitsteilchen, die bei Schleif-, Strahl- und Trennarbeiten sowie Stemm- und Meißelarbeiten entstehen können. Nicht ungefährlich sind auch Arbeiten mit Bolzensetzgeräten, Flüssigkeits- oder Dampfstrahlgeräten; ätzende oder reizende Arbeitsstoffe, etwa beim Arbeiten mit Säuren und Laugen, beim Mischen und Aufbringen von Klebern und Beschichtungsstoffen im Spritz- und Sprühverfahren; blendendes Licht oder schädigende Strahlung wie bei Schweißarbeiten und Arbeiten mit dem Laser; Flammen- oder Hitzeinwirkung; Laserstrahlung

Warum Kinderbrillen den besten UV-Schutz bieten sollten Alle Eltern sollten wissen, wie man Kinderaugen vor schädlicher Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung) schützt. UV-Schutz im Alltag Fensterscheiben, Kleidung, Brillengläser – was blockt UV-Licht, was nicht? Welchen Sonnenschutz braucht man wann? Die perfekte Sonnenbrille für jede Gelegenheit UV-Schutz und Blendschutz Wo liegt der Unterschied? : Der beste Schutz für Ihre Augen

Kann man nach einer grauen Star Operation sofort wieder Sehen?

Heilungszeit und definitive Sehschärfe – Oft ist die Sicht nach dem Eingriff noch etwas verschwommen oder unscharf. Nach wenigen Tagen wird der Blick meistens wieder klarer. Je nach Ausprägung des grauen Stars dauert die komplette Heilungsphase etwa 4 bis 6 Wochen, wobei es individuelle Unterschiede gibt.

Wie lange dauert das Fremdkörpergefühl nach Grauer Star OP?

Ein gelegentliches Kratzen oder Fremdkörpergefühl im operierten Auge ist in den ersten Wochen nach einer Augenoperation normal und bessert sich im Lauf der Zeit von allein. Durch die Verwendung von benetzenden Augentropfen („künstliche Tränen’) können Sie die Beschwerden lindern.

Wie viel Prozent Sehkraft nach Grauer Star OP?

Operation des Grauen Stars – Ergebnisse In einer Studie unseres Augenarztes und Mitarbeitern () wurde die Sehschärfe nach minimal invasiver Operation des Grauen Stars untersucht (Abbildung Sehschärfe nach Operation des Grauen Stars ). Das untersuchte Patientenkollektiv war repräsentativ für ältere Menschen mit Grauem Star (keine Selektion).

Alle Patienten wurden von einem erfahrenen Augenchirurgen (VH) operiert. Die durchschnittliche Sehschärfe vor OP betrug 30% (siehe Abbildung ). Schon am 1. Tag nach der Operation erreichten die Patienten eine Sehschärfe (mit bester Brillenkorrektur) von durchschnittlich 80%, am 7. Tag nach der Operation sogar von durchschnittlich 95% (siehe Abbildung).

Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies Durchschnittswerte sind, von denen sich im Einzelfall Abweichungen nach oben oder unten ergaben – letzteres vor allem dann, wenn eine zusätzliche sehmindernde Augenkrankheit bestand (z.B. Makuladegeneration oder fortgeschrittener Grüner Star).

  1. Die schnelle Wiederherstellung der Sehschärfe nach der Operation ermöglicht, dass die normalen Alltagsaktivitäten von Anfang an wieder möglich sind: z.B.
  2. Spazierengehen, Teilnahme am Verkehr als Fußgänger, Zeitunglesen, Fernsehen, Einkaufen und Kochen ().
  3. Auch anspruchsvolle Tätigkeiten wie Autofahren und Fahrradfahren sind in den weitaus meisten Fällen nach wenigen Tagen wieder möglich ().

Nicht selten wird sogar höchste Sehleistung wiederhergestellt, wie sie z.B. für Berufskraftfahrer oder Piloten erforderlich ist. Nach der Operation benötigen rund 50% der von unseren Augenärzten operierten Patienten keine Brille mehr für die Ferne (oder nur noch selten).

Fast alle Patienten brauchen jedoch eine Lesebrille, Etwa die Hälfte der Patienten benötigt eine Brille für Ferne und Nähe (meist Gleitsichtbrille). Falls Sie so selten wie nur möglich eine Brille tragen möchten, befragen Sie uns zu Multifokallinsen. Die rasche optische und soziale Rehabilitation nach moderner Operation des Grauen Stars hat dazu geführt, dass dieser – heute praktisch nur noch ambulant durchgeführte – Eingriff zu einer der häufigsten und erfolgreichsten Operationen in der gesamten Medizin avanciert ist.

Für die älteren Menschen mit Grauem Star ist die Operation ein Segen, da sie ein verloren gegangenes Stück Lebensqualität zurückbringt. : Operation des Grauen Stars – Ergebnisse

Ist man bei einer Augen OP wach?

Augenlasern in Vollnarkose im Augenlaserzentrum Recklinghausen Sie leiden vor einer Operation unter starken Ängsten? Allein schon der Gedanke, einen Eingriff an Ihren Augen vornehmen zu lassen, bedeutet für Sie enormen Stress? – Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Bei Angstpatienten führen wir Augenlaserbehandlungen (LASIK und TransPRK) auf Wunsch unter schonender Kurznarkose durch.

  • Sie verschlafen somit den gesamten Ablauf der Augenoperation, wachen kurz nach Abschluss des Eingriffs auf und können sich über Ihre neue Sehkraft freuen.
  • Wissenschaftlich erwiesen – die Ergebnisse nach TransPRK, durchgeführt in Allgemeinanästhesie, unterscheiden sich nicht signifikant von den Ergebnissen durchgeführt in Tropfanästhesie.

Quelle: Bei unserer modernen Form der intravenösen Anästhesie versetzen wir Sie ausschließlich durch intravenöse Gabe des Anästhetikums in Vollnarkose. Ihr Bewusstsein und Ihr Schmerzempfinden sind während des Eingriffs ausgeschaltet und Sie befinden sich in einem schlafähnlichen Zustand. Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Voraussetzung für die Durchführung einer Vollnarkose ist ein Narkosegespräch im Anschluss an die gründliche Voruntersuchung Ihrer Augen. Der Anästhesist wird Ihnen dabei den genauen Ablauf erklären und steht für all Ihre Fragen zur Verfügung. Es ist hilfreich, wenn Sie zu diesem Termin ein aktuelles Blutbild mitbringen, das in der Regel von Ihrem Hausarzt vor der Voruntersuchung erstellt wird.

Unsere kompetentes Team betreut Sie vor, während und nach der Behandlung lückenlos mit ausgewiesenen Spezialisten: Augenärzten, Assistenten und Anästhesisten. Sie verschlafen die gesamte Operationsphase ruhig und entspannt. Unsere Anästhesisten können die Dauer Ihrer Narkose exakt steuern. Wenige Minuten nach dem Eingriff werden Sie wach und können sich noch etwa eine Stunde in unseren Räumlichkeiten entspannen. Insgesamt dauert Ihr Aufenthalt bei uns nur ca. eineinhalb Stunden. Gleich nach dem Aufwachen dürfen Sie Getränke und leichte Speisen zu sich nehmen. Unsere schonende intravenöse Anästhesie verursacht postoperativ weder Unwohlsein noch Schmerzen. Dank der Vollnarkose verläuft die Augenlaserbehandlung für Sie nicht nur schmerzfrei, sondern auch komplett angstfrei!

Nach einem Eingriff unter Vollnarkose sollten Sie sich von Ihrer Begleitung nach Hause bringen lassen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrer häuslichen Umgebung in der Obhut einer Vertrauensperson sind. Aufgrund der Nachwirkungen der Anästhesie dürfen Sie 24 Stunden lang nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

: Augenlasern in Vollnarkose im Augenlaserzentrum Recklinghausen

Wie lange darf man nach einer Augen OP nicht Autofahren?

Wann darf ich wieder Autofahren nach der Augenlaserkorrektur? – In der Regel können Sie bereits zwei Tage nach der Operation wieder Autofahren. Bei höheren Korrekturen sollten Sie jedoch einige Tage warten. Generell gilt: Nach der Operation können Sie relativ schnell wieder Ihren gewohnten Alltag aufnehmen.

Welches Auge wird beim Grauen Star zuerst operiert?

Egal ob ambulant oder stationär, ob moderne Tropfenbetäubung oder Kurznarkose: In unserer modernen Spezialambulanz für Grauen Star finden Sie alles in einer Hand, von der Voruntersuchung über die Spezialberatung für Premium-Linsen oder Laserbehandlung des Grauen Stars bis zur Nachsorge.

  • Wir bieten Ihnen den Komfort eines modernen ambulanten OP-Zentrums und die Sicherheit einer routinierten Augenklinik mit erfahrenen Operateuren.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Einige grundlegende Fragen können Sie schon vor Ihrem Besuch klären.
  • Zaubertropfen statt Spritze” Wir führen den Eingriff meist mit modernster Tropfenbetäubung durch; also keine Spritze wie früher.

Die Operation dauert nur wenige Minuten und ist schmerzfrei. Ambulant oder stationär? Die Operation des Grauen Stars wird meist ambulant durchgeführt. Durch die moderne Kleinschnitt-Technik ist der Eingriff schnell und risikoarm. Nach einer kurzen Ruhephase und einem kräftigenden Frühstück können Sie wieder nach Hause gehen. Welche Betäubung? Die Operation erfolgt meist in moderner Tropfen-Betäubung, das heißt ohne Spritze oder Narkose. Diese „Zaubertropfen” werden als sehr angenehm empfunden und lassen in der Regel eine völlig schmerzfreie Operation zu. Nur in bestimmten Fällen ist eine Spritzen-Betäubung nötig.

Gelegentlich ist es ratsam, den Eingriff in Vollnarkose vornehmen zu lassen. Dafür ist eine Voruntersuchung beim Narkosearzt notwendig. Medikamente Sie können alle Medikamente weiternehmen. Auch blutverdünnende Medikamente müssen in der Regel nicht abgesetzt werden. Nur eine Voruntersuchung für beide Augen Liegt an beiden Augen ein Grauer Star vor, so wird meist das schlechtere Auge zuerst operiert.

Da die Heilungsphase nur wenige Tage dauert, entscheiden sich die meisten Patienten, das zweite Auge bereits eine oder zwei Wochen später operieren zu lassen. In diesem Fall ist nur eine Voruntersuchung für beide Augen nötig. So haben Sie den geringsten Aufwand und die schnellstmögliche Wiederherstellung des Sehens.

Wie hoch ist die Zuzahlung bei Premiumlinsen?

Höchste Qualität ohne Zusatzkosten

Kosten Behandlung Grauer Star Voraussichtlicher Aufpreis
Grauer-Star-Operation mit Premiumlinsen (inkl. Nachuntersuchungen* Zuzahlung ca.250,- € / pro Auge (zzgl. Implantat-Kosten)**

Warum nach Augen OP nicht bücken?

Minimierung der Genesungszeit bei Katarakt-Operationen – Sie werden überrascht sein, wie gut Sie sich fühlen und wie leicht Sie schon einen Tag nach der Katarakt-Operation wieder normalen Aktivitäten nachgehen können. Sie sollten in der ersten Woche jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen beachten, um sicherzustellen, dass es während des Heilungsprozesses nicht zu Infektionen oder Verletzungen Ihres Auges kommt.

In der Regel werden Ihnen antibiotische und entzündungshemmende Augentropfen verschrieben, um Infektionen zu verhindern. Sie helfen, innere Entzündungen zu reduzieren. Diese Tropfen müssen Sie in der ersten Woche der Genesungsphase nach Ihrer Katarakt-Operation mehrmals täglich anwenden. Je nach Ausmaß einer postoperativen Entzündung benötigen Sie die Tropfen möglicherweise für einige Wochen bis zu einem Monat.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Augentropfen exakt nach Verordnung verwenden. Orale Schmerzmittel wie Paracetamol können bei Bedarf verschrieben werden. Typischerweise sollten Sie jedoch nach der Katarakt-Operation nur leichte Beschwerden verspüren. Für eine sichere und schnelle Genesung bei der Katarakt-Operation befolgen Sie diese Tipps:

  1. Fahren Sie am ersten Tag nicht Auto
  2. Heben Sie einige Wochen lang nicht schwer oder führen Sie keine anstrengenden Tätigkeiten aus
  3. Bücken Sie sich unmittelbar nach dem Eingriff nicht, um zusätzlichen Druck auf Ihr Auge zu vermeiden
  4. Niesen oder erbrechen Sie möglichst nicht direkt nach der Operation
  5. Gehen Sie nach der Operation vorsichtig und stoßen Sie nicht gegen Türen oder andere Gegenstände
  6. Um das Infektionsrisiko zu verringern, vermeiden Sie in der ersten Woche das Schwimmen oder die Benutzung eines Whirlpools
  7. Setzen Sie Ihr Auge in den ersten Wochen nach der Operation keinen Reizstoffen wie Schmutz, Staub und Wind aus
  8. Reiben Sie sich nicht am Auge; das sollten Sie im Übrigen grundsätzlich vermeiden
See also:  Welche Haarfarbe Passt Zu Mir?

Im Allgemeinen sollten Sie folgende Aktivitäten wenige Stunden nach Ihrer Operation bereits wieder ausüben können:

  • Computerarbeit
  • Kurze Zeit fernsehen
  • Duschen oder baden

Um die bestmögliche Genesung nach der Katarakt-Operation zu erreichen, befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes. Er zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Auge nach dem Eingriff schützen können. In der Regel werden Ihnen diese Anweisungen in Form eines Handzettels ausgehändigt, den Sie am Operationstag mit nach Hause nehmen.

Wie schlafen nach Augen OP?

Häufige Fragen zur Behandlung – Augenklinik Saar – Sulzbach Was wurde bei einer Vitrektomie operiert? Es wurde der Glaskörper (die Füllmasse des Auges) entfernt und durch Wasser, Luft, Gas oder Silikonöl ersetzt. Die Tamponade führt dazu, dass die Netzhaut fest an ihre Unterlage angedrückt wird und so verheilen kann.

Was passiert mit dem Gas? Das Gas löst sich im Laufe weniger Wochen (je nach Gas dauert dies ca.4-6 Wochen) von selbst auf. Das Auge füllt sich dabei wieder selbständig mit körpereigener Flüssigkeit. Wie verhalte ich mich nach der Operation (Lagerung)? Eine Lagerung ist meist nur für wenige Tage notwendig.

Ziel ist es, die Andruckwirkung des Gases in die richtige Richtung zu bringen, damit es am Ort des Netzhautschadens wirkt (denn Luft und Gas steigen immer nach oben). Bei ist es meist eine Bauchlage (Kopf nach unten). Grundsätzlich sollten unsere Patienten, bis die Tamponade vollständig aus dem Auge verschwunden ist, meistens flach auf dem Rücken liegen.

  1. Falls frisch Operierte keine anderen Informationen erhalten, empfehlen wir sich zum Schlafen auf die rechte, linke Seite oder auf den Bauch zu legen.
  2. In der Regel ist eine „face down” Position (Bauchlage) angeraten, um nach einer Operation eines Makulaforamens dieses zu verschließen.
  3. Bei hängt die Lagerung von der Lage des Lochs ab – ist also sehr individuell.

Deshalb geben wir jedem Patienten direkt nach der Operation individuell eine Lagerungsempfehlung. Sollte das nicht erfolgen, brauchen Sie keine Lagerung und sind Sie frei in Ihrer Beweglichkeit. Was muss ich sonst noch beachten nach der Operation? Bis sich das Gas komplett aufgelöst hat, dürfen Sie keine Flugreise antreten.

  • Auch Reisen ins Hochgebirge auf Höhen über 1.500 Höhenmetern sind in dieser Zeit nicht möglich.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Augenarzt, ab welchem Zeitpunkt Sie keine Reiseeinschränkungen mehr haben.
  • Achten Sie darauf, dass Sie keinen Schmutz und kein Wasser in das frisch operierte Auge bekommen.
  • Bitte befolgen Sie unsere Anweisungen, um eine schnelle Heilung zu unterstützen.

Nehmen Sie bitte regelmäßig Ihre Tropfen und halten Sie unsere Empfehlungen für die Lagerung ein. Kann ich duschen oder baden? Die Oberfläche des frisch operierten Auges sollte in den ersten Tagen nach der Operation möglich sauber bleiben. Deshalb empfehlen wir dringend, einen Schwimmbad- oder Saunabesuch in den ersten 2-3 Wochen auszulassen.

Duschen ist natürlich möglich. Allerdings sollten Sie den direkten Kontakt von Shampoo und Wasser an dem operierten Auge für 1-2 Wochen vermeiden. Am besten waschen Sie die Haare nach Möglichkeit nach hinten ohne Wasserkontakt mit dem Auge. Kann ich fernsehen, am Computer arbeiten oder lesen? Sie können nach der Operation Fernsehen, das schadet dem Auge nicht.

Dagegen sollte Lesen (Buch, Zeitung, Computer) vermieden werden! Denn die Lesebewegungen des Auges können zu vermehrten und unerwünschten Reizen im Auge führen. Im schlimmsten Fall droht eine Netzhautablösung. Welche Tropfen muss ich verwenden? Wir geben Ihnen einem Tropfenplan mit, in dem genau steht, welche Medikamente Sie zu welchem Zeitpunkt einnehmen sollen.

Sie bekommen bei Entlassung ausreichend Tropfen ausgehändigt, so dass Sie die ersten Tage versorgt sind. Wenn Sie dazu Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an oder fragen Sie Ihren Augenarzt. Wie kann ich sonst zur Heilung beitragen? Die Augen können nach einer Operation schneller trocken werden und tränen, kratzen oder stechen.

Zur Pflege der Augen können Sie zusätzlich Tränenersatzmittel (künstliche Tränen) verwenden. Diese tun Ihrem Auge gut. Achten Sie aber bitte darauf, dass sie immer eine neue Flasche verwenden, da in offenen Flaschen sich bereits Keime gebildet haben können.

  • Darf ich Auto fahren? Solange eine schlechte Sehschärfe an dem operierten Auge vorliegt, ist Autofahren gesetzlich nicht erlaubt.
  • Da sich die Sehschärfe sehr individuell erholt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Augenarzt ab, wann Sie wieder Autofahren dürfen.
  • Ab wann kann ich mich körperlich belasten, z.B.

Sport treiben? In den ersten zwei Wochen nach der Operation sollten Sie übermäßige körperliche Anstrengungen unterlassen. Leichte körperliche Bewegung, wie Wandern oder leichtere Hausarbeit, ist möglich. Ist ein leichtes Fremdkörpergefühl normal? Ein Fremdkörpergefühl kommt vor und ist ganz normal.

Welche Linsen sind für den Grauen Star am besten?

Welche Kunstlinse ist die richtige? – Nur hochwertige Intraokularlinsen kommen zum Einsatz Sie wünschen sich eine Brillenunabhängigkeit nach einem Laser-Linsenaustausch oder einer Laser-Operation des Grauen Stars? Entsprechend den individuellen Gegebenheiten Ihres Auges ist es möglich, zwischen unterschiedlichen Premiumlinsen zu wählen. Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Hochwertige Kunstlinsen für bestes Sehen Natürlich hängt die Qualität des Sehens nach einer Grauen Star Operation vorwiegend von der Qualität der verwendeten Kunstlinsen ab. Deshalb können Sie sich sicher sein: Auch bei einer Standardbehandlung verwenden wir ausschließlich qualitativ hochwertige, mit denen Sie ein sehr gutes Sehen erzielen.

Auch Linsen mit besonders guter optischer Qualität (asphärische Linsen) oder mit besonderem Schutz (Blaufilterlinsen) sind bei uns Standard und bedürfen keiner Zuzahlung. Monofokal-Linsen Monofokal-Linsen sind die weltweit am häufigsten bei einer Grauen Star Operation verwendeten Kunstlinsen. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

In Verbindung mit einer geeigneten Brillenkorrektur kann eine sehr gute Sehschärfe erreicht werden. Monofokal bedeutet, dass die Abbildung nur in einer Entfernung, entweder in der Ferne oder Nähe, möglichst scharf ist. Für die jeweils andere Sehentfernung benötigen Sie eine Brille.

  1. Auch eine Hornhautverkrümmung kann damit nicht ausgeglichen werden, so dass hier in allen Entfernungen eine Brille nötig ist.
  2. Wir verwenden in der Augenklinik ausschließlich hochwertige monofokale Linsen mit besten optischen Eigenschaften, so dass diese Basisoperation weit über dem üblichen Standard liegt.

Premiumlinsen für ein Leben ohne Brille Es gibt verschiedene Premium-Linsen, die besondere optische Eigenschaften haben. Durch die geeignete Wahl von Premium-Linsen können Sie ein brillenfreies Sehen in der Ferne und Nähe erreichen. Diese Linsen sind vor allem für Patienten mit einer hohen Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) geeignet.

  1. Sie werden aber auch erfolgreich bei Menschen eingesetzt, die sich ein Leben ohne Brille wünschen, also auch keine Lesebrille mehr möchten.
  2. Bei der Voruntersuchung können wir Sie beraten, ob eine Premium-Linse bei Ihnen möglich und sinnvoll ist.
  3. Die gute Nachricht: Auch bei der Verwendung von Premium-Linsen wird die Operation von den Krankenkassen gezahlt.

Nur der Aufpreis für die höherwertige Linse muss von Ihnen getragen werden. Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Premiumlinsen – welche ist die richtige für mich? Gut Sehen auch ohne Brille? Das ist prinzipiell möglich, aber Sie müssen wissen: Ihre Wahl ist eine Entscheidung fürs Leben. Deshalb legen wir Wert auf eine individuelle Beratung. Damit Sie mit Ihren neuen Intraokularlinsen wirklich zufrieden sind.

Torische Linsen Torische Linsen sind besonders geeignet zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung, häufig auch kombiniert mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit. Damit ist meist ein brillenfreies Sehen in der Ferne möglich. Für das Sehen in der Nähe wird aber weiterhin eine Lesebrille benötigt. Für diese Premium-Linsen muss nur der Aufpreis gezahlt werden.

Multifokallinsen – für ein Leben ohne Brille Multifokallinsen beheben die Alterssichtigkeit und sind besonders geeignet, um Ihnen ein brillenfreies Leben in jedem Alter zu ermöglichen. Diese hoch entwickelten Kunstlinsen haben mehrere Brennpunkte und ermöglichen so das scharfe Sehen in unterschiedlichen Entfernungen, ohne Gleitsicht- oder Lesebrille. Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Brennpunkte im Vergleich: Bifokallinsen haben 2 Brennpunkte und erlauben scharfes Sehen in der Ferne und Nähe. Trifokallinsen haben einen zusätzlichen Brennpunkt im Intermediärbereich (Armlänge). Gleitsichtlinsen wirken dagegen über eine größere Schärfentiefe und ermöglichen gutes Sehen in der Ferne und im Intermediärbereich. Vor- und Nachteile von verschiedenen Multifokallinsen: Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Bifokallinse ( ReSTOR® oder Tecnis® Multifokal) Diese Linsen ermöglichen ein gutes Sehen in der Ferne und Nähe. Damit ist in den meisten Fällen ein scharfes Sehen in der Ferne und Lesen in der Nähe möglich. Zu dieser Linse bestehen bereits seit über 10 Jahren Erfahrungen. Ihre Vorteile

Apodisierte Optik für besonders hochwertiges Sehen Scharf sehen in der Ferne und Nähe Gut geeignet zum Lesen (ca.40cm) 12 Jahre Erfahrung Auch für Astigmatismus-Ausgleich geeignet

Trifokallinse Eine trifokale Linse verfügt über drei Brennpunkte. Diese Weiterentwicklung ermöglicht nicht nur scharfes Sehen in der Ferne und Nähe, sondern auch im Intermediärbereich. Dieser Zwischenbereich liegt ca. auf Armlänge und ist wichtig beim Computerarbeiten, Notenlesen oder beim Autofahren zum Ablesen der Armaturen.

Apodisierte Optik für besonders hochwertiges Sehen Scharf sehen in 3 Entfernungen Gut geeignet zum Lesen und Arbeiten am Computer Auch für Astigmatismus-Ausgleich geeignet

Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Gleitsichtlinse ( Symfony®) Die neueste Weiterentwicklung erreicht durch eine besonders hochwertige Schärfentiefe einen Gleitsichteffekt, mit dem ein scharfes Sehen in der Ferne und im Intermediärbereich (ca. Armlänge) möglich ist, ebenso das Lesen größerer Schrift.

Bessere Verträglichkeit mit weniger Blendung Scharf sehen von der Ferne bis zum Intermediärbereich Gut geeignet zum Arbeiten am Computer, Haushalt, Alltagsleben Auch für Astigmatismus-Ausgleich geeignet

: Welche Kunstlinse ist die richtige? – Augenklinik Saar – Sulzbach

Wie lange dauert eine Graue Star OP?

Mit modernster Ausstattung und bester Hygiene für Ihre Sicherheit: Die Augenklinik Sulzbach verfügt über 7 hochmoderne Augen-OPs. Nachfolgend finden Sie den Ablauf im Detail am Operationstag. Wussten Sie schon? Mit 22.000 Operationen im Jahr treffen Sie auf ein langjährig erfahrendes Operateur-Team. Ihre Ankunft im OP-Zentrum Tragen Sie am OP-Tag bequeme Kleidung und verzichten auf Make-up und Schmuck. Bitte melden Sie sich zur vorgemerkten Zeit im ambulanten OP-Zentrum der Augenklinik (1. UG) Sie und Ihre Begleitperson sollten ca.3 Stunden Zeit einplanen. Die Operation des Grauen Stars Der Eingriff erfolgt meist mit modernster Tropfenbetäubung, also nicht mehr – wie früher – mit Spritze. Zunächst wird das Gesicht mit einem sehr dünnen Tuch abgedeckt, Atmen und Sprechen sind aber weiterhin möglich. Dann folgt die eigentliche Operation, die unter einem hochauflösenden Mikroskop durchgeführt wird.

Sie dauert nur wenige Minuten. Über einen millimeterfeinen Schnitt wird die getrübte Linse mit Hilfe von Ultraschall oder mit dem ersten Niedrigenergie-Femtolaser zerkleinert und anschließend abgesaugt. Über den gleichen Schnitt wird eine faltbare Linse aus Kunststoff in das Auge eingesetzt. Am Ende wird Ihr operiertes Auge mit einem Salbenverband oder einem durchsichtigen Uhrglasverband abgedeckt.

Lesen Sie mehr zu Ziemer, dem Hersteller unseres Femtosekundenlasers Nach der Operation Direkt nach der Operation können Sie sich im Ruheraum entspannen und mit einem kleinen Frühstück stärken. Sobald Sie sich ausreichend sicher fühlen, können Sie in Begleitung Ihrer Betreuungsperson die Klinik verlassen. Zu Hause sollten Sie es sich gemütlich machen und etwas früher schlafen gehen.

See also:  Welche Frisuren Ab 60 Die JNger Machen?

Welche Probleme können nach einer Grauen Star OP auftreten?

Therapie und Kontrollen – Nach der Operation sind gerötete, brennende, tränende oder beissende Augen keine Seltenheit. Diese Symptome sind in den meisten Fällen auf ein gestresstes und trockenes Augen zurückzuführen und bilden sich meistens in den folgenden Wochen weitestgehend von selbst wieder zurück.

Deswegen sieht die Standardtherapie in den ersten drei Wochen antibiotische und entzündungshemmende sowie bei Bedarf befeuchtende Augentropfen und eine Augensalbe für eine optimale Erholung des Auges vor. Danach wird das Auge in den meisten Fällen nur noch mittels befeuchtender Augentropfen gepflegt.

Um diesen Fortschritt zu kontrollieren, werden jeweils Kontrollen nach einem Tag nach der Operation, einer Woche und einem Monat durchgeführt.

Warum Augenklappe nach Grauer Star OP?

Wie läuft die Kataraktoperation ab? – Operiert wird in der Regel zunächst das stärker vom Grauen Star betroffene Auge, das vor der Operation mit Tropfen örtlich betäubt wird. Auf Wunsch verabreichen wir Ihnen zudem ein leichtes Beruhigungsmittel. Während des gesamten Eingriffs steht Ihnen neben dem Operateur auch unser Anästhesie-Team zur Seite. Schritt 1 Mit einem kleinen Schnitt am Hornhautrand, der sich nach dem Eingriff von selbst verschließt und keine Naht erfordert, wird das Auge eröffnet. Hinter der weiten Pupille befindet sich die Linse. Die vordere Linsenkapsel wird kreisrund eröffnet. Somit hat der Operateur Zugang zur getrübten Augenlinse. In den leeren Kapselsack wird die individuell auf Sie abgestimmte, gefaltete neue Linse (IOL = intraokulare Linse) eingeführt, die sich dort selbstständig verankert. Schritt 3 Zum Schutz für das operierte Auge legen wir Ihnen nach dem Eingriff eine durchsichtige Augenklappe an, die am nächsten Tag bei der Kontrolluntersuchung entfernt wird.

Wann wieder Duschen nach Grauer Star OP?

Innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Operation sollten Wasser bzw. Seife nicht direkt in das Auge gelangen. Duschen und Haare waschen ist bei entsprechender Kopfneigung nach hinten selbstverständlich möglich.

Wie lange dauert das Fremdkörpergefühl nach Grauer Star OP?

Ein gelegentliches Kratzen oder Fremdkörpergefühl im operierten Auge ist in den ersten Wochen nach einer Augenoperation normal und bessert sich im Lauf der Zeit von allein. Durch die Verwendung von benetzenden Augentropfen („künstliche Tränen’) können Sie die Beschwerden lindern.

Kann eine künstliche Linse im Auge verrutschen?

Grauer Star (Katarakt): Ursachen, Symptome und Behandlung | Augenarztpraxis Altenkirchen Der Graue Star bezeichnet die (häufig altersbedingte) Trübung der Augenlinse. Betroffene sehen die Welt »wie durch einen Schleier« und leiden unter erhöhter Blendempfindlichkeit. Farben werden blasser und Kontraste schwächer wahrgenommen. Welche Kleidung Bei Grauer Star Op Beispielhafter Vergleich: gesundes Auge (links) – am Grauen Star erkranktes Auge (rechts) Ursachen einer Katarakt-Erkrankung Häufigste Ursache ist die schlechtere Nährstoffversorgung der Augenlinse im Alter (ab ca. dem 40. Lebensjahr). Der Graue Star kann sich jedoch auch früher bilden.

Verschwommenes Sehen »wie durch Milchglas« Farben verlieren an Leuchtkraft Kontraste verlieren an Stärke Lichtempfindlichkeit, Blendung, Doppelbilder Änderung der Brillenstärke durch zunehmende Kurzsichtigkeit

Wie wird der Graue Star festgestellt? Ob die Ursache Ihrer Beschwerden tatsächlich ein Grauer Star ist, stellen wir bei einer gründlichen Gesamtuntersuchung des Auges fest. Dabei können wir auch erkennen, ob evtl. noch weitere Augenerkrankungen vorliegen.

  1. Behandlung des Grauen Stars Im Vordergrund steht hier die Katarakt-Operation.
  2. Dabei wird die trübe Augenlinse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt.
  3. Dieser Eingriff kann in den meisten Fällen ambulant und in lokaler Betäubung durchgeführt werden.
  4. Für Sie ist die Operation nahezu schmerzlos.
  5. Im Gegensatz zu früher, können wir die Operation heutzutage frühzeitig durchführen, da die Linse durch die aktuellen Operationstechniken nicht mehr »reifen« muss.

Zudem verschafft eine Operation dem Patienten eine schnelle Genesung. Ablauf einer Katarakt-Operation Die Operation des Grauen Stars zählt zu den am meisten durchgeführten chirurgischen Eingriffen überhaupt. Der richtige Zeitpunkt für die Katarakt-Operation wird bei jedem Patienten ganz individuell festgelegt.

  • Ausschlaggebend dafür ist, ob Sie durch den Grauen Star im täglichen Leben beeinträchtigt werden.
  • Wann und ob bei Ihnen der richtige Zeitpunkt gekommen ist, besprechen unsere Augenärzte ausführlich mit Ihnen.
  • Die Operation des Grauen Stars wird unter sterilen Bedingungen in unseren OP-Räumen durchgeführt.

Dabei werden Sie von unserem erfahrenen Narkosearzt medizinisch betreut. Sie erhalten eine kurze Narkose. Bei der Operation werden Sie keine Schmerzen haben. Während der Operation — die wir unter dem Mikroskop durchführen — müssen Sie ruhig auf dem Rücken liegen.

Dabei wird Ihre getrübte Augenlinse mit dem derzeit fortschrittlichsten Behandlungsverfahren durch einen kleinen Schnitt mittels Ultraschall zertrümmert und abgesaugt (Phakoemulsifikation). Die Linsenkapsel verbleibt im Auge und dient zur Aufnahme der neuen Kunstlinse, die wir in Ihr Auge einsetzen. Wenn in extrem seltenen Fällen erst während der Operation erkennbar wird, dass eine Kunstlinseneinpflanzung nicht möglich ist, muss dies evtl.

in einer späteren Operation oder mittels Kontaktlinse erfolgen. Am Ende der Operation wird ein Verband angelegt, der Ihr Auge schützt. Nach der Operation Nach Ihrer Operation ruhen Sie sich zunächst in unseren Räumen aus. Insgesamt sind Sie ca. drei Stunden in unserer Praxis.

Erst wenn wir sicher sind, dass es Ihnen gut geht, entlassen wir Sie. Bitte lassen Sie sich unbedingt nach Hause begleiten und schonen Sie sich. Auch wäre es von Vorteil, wenn am OP-Tag eine Vertrauensperson anwesend ist. Am nächsten Tag kommen Sie in unsere Praxis. Dann wird der Augenverband entfernt. Häufig werden Sie schon jetzt eine Sehverbesserung feststellen.

Zunächst können Sie noch ein leichtes Jucken oder Kratzen verspüren. Bei wenigen Patienten kann der Augeninnendruck am Anfang noch leicht erhöht sein oder eine vorübergehende Schwellung der Hornhaut kann das Sehen in den ersten Tagen noch beeinträchtigen.

  1. Wir werden Ihnen Augentropfen verordnen, die Sie anfangs 4-mal täglich nehmen müssen.
  2. Wichtig ist, dass in der ersten Zeit kein Schlag oder heftiger Druck auf das Auge ausgeübt wird.
  3. Bereits nach kurzer Zeit ist die Wundheilung abgeschlossen und Sie brauchen auf Ihr operiertes Auge keine besondere Rücksicht mehr zu nehmen.

Die weitere Betreuung übernimmt ggf. Ihr behandelnder Augenarzt. Er bestimmt auch nach ca.6-8 Wochen die neuen Brillengläser, da Ihre alte Brille nach der Operation wahrscheinlich nicht mehr passen wird. Wie sicher ist die Operation des Grauen Stars? Mit den modernen Verfahren ist das Risiko für Komplikationen zwar sehr gering, es gibt aber keinen operativen Eingriff ohne jegliches Risiko.

Wie bei jeder Operation oder örtlichen Betäubung kann es zu einer Blutung oder Entzündung kommen, die in aller Regel medikamentös gut behandelbar ist. Es gibt aber in extrem seltenen Fällen so starke Blutungen oder Entzündungen, die Ihr Auge bedrohen können. So kann man in der Medizin nie ganz ausschließen, dass weitere Operationen erforderlich werden.

Auch eine Verletzung des Auges bei der örtlichen Betäubung ist eine solch extrem seltene Komplikation. Im Zusammenhang mit der Narkose müssen auch allergische Reaktionen, Lidheberschwäche und Herz-Kreislauf-Reaktionen erwähnt werden. Wenn die Operationswunde nicht ganz symmetrisch verheilen sollte, kann es zu einer Hornhautverkrümmung kommen, die in der Regel durch ein entsprechendes Brillenglas korrigierbar ist.

Nach der Operation kann bei sehr wenigen Patienten das Zusammenspiel der beiden Augen nicht ganz harmonisch sein (z.B. Doppelbilder oder ungleiche Brillengläser) und zu Beschwerden führen. Bei wenigen Patienten kann eine meist gut behandelbare Schwellung der Netzhautmitte das Sehvermögen einschränken.

Selten können Monate oder Jahre nach der Staroperation kleine Defekte der Netzhaut auftreten, die ohne augenärztliche Kontrolle zu Netzhautablösungen führen können. Rechtzeitig bemerkt, sind sie aber meist gut behandelbar. In sehr seltenen Fällen können unvorhersehbar während der Operation Komplikationen eintreten, die das Einsetzen einer Kunststofflinse aus medizinischen Gründen unmöglich machen.

Dies kann auch dann eintreten, wenn Sie vor der Operation ausdrücklich die Einpflanzung einer Kunstlinse gewünscht haben. Nach Monaten oder wenigen Jahren kann sich die Linsenkapsel eintrüben. Es handelt sich um einen sogenannten »Nachstar«, den man problemlos mittels Laser behandeln kann. In Ausnahmefällen kann sich das Implantat eintrüben und muss dann wieder durch einen erneuten Eingriff getauscht werden.

Wenn ein Grüner Star vor der Operation bestanden hat, kann sich selten (in 2-3 % der Fälle) eine Erhöhung des Augeninnendrucks einstellen, der mit Augentropfen oder einem zweiten operativen Eingriff behandelt werden kann. Der Verlust des Glaskörpers führt nur sehr selten zu einer Verschlechterung des Sehvermögens — kann jedoch unter Umständen das Einsetzen einer Kunstlinse unmöglich machen.

  • In solch seltenen Fällen kann evtl.
  • Eine Kontaktlinse, eine Starbrille oder die Einpflanzung einer Kunstlinse in einer zweiten Operation die Sehfähigkeit wieder herstellen.
  • In sehr seltenen Fällen kann die Kunstlinse verrutschen, d.h.
  • Sich aus dem Zentrum verschieben, was unter Umständen einen erneuten Eingriff mit Entfernung/Austausch der Linse nach sich ziehen kann.

Die, vor der Operation durchgeführte, Berechnung der zu implantierenden Kunstlinse kann mit dem erwartenden Ergebnis unter Umständen trotz ordnungsgemäß durchgeführter Berechnung von dem erwartenden Ergebnis abweichen und es muss, nach der Operation, eine Brille getragen werden.

  • Es können in sehr seltenen Fällen schwerwiegende Infektionen oder andere Komplikationen mit Minderung oder Verlust des Sehvermögens auftreten (ca.1 pro 6.000 Operationen).
  • Noch seltener kann ein völliger Verlust der Lichtscheinwahrnehmung die Folge sein.
  • Leider können wir keine Erfolgsgarantien geben.

Schwerwiegende Komplikationen bei der Katarakt-Operation sind heute allerdings dank der Anwendung von Antibiotika und modernster mikrochirurgischer Techniken extrem selten. Fazit Katarakt-Operation (Grauer Star) Zusammenfassend handelt es sich bei der Operation des Grauen Stars mit den heutigen modernen Verfahren um einen sicheren Routineeingriff, der in aller Regel ambulant und schmerzfrei durchgeführt werden kann und der zu einer deutlichen Sehverbesserung (bei 90-95 % aller Operationen) führt.