Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom?

Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom
Welche Elektroheizungen sind am effizientesten? — Flächenspeicher- und Infrarotheizungen verwenden einen hohen Anteil an Strahlungswärme, um die Raumtemperatur aufrechtzuerhalten. Beide Arten sind die effizienteste Formen der elektrischen Heizung.

Welche Elektroheizungen sind am günstigsten im Verbrauch?

Komplizierte Rechnung: Welche Elektroheizung kostet am wenigsten? Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn Der Gedanke liegt auf der Hand: Kleine Elektroheizungen, schon Heizdecken könnten helfen, wenn die Energiepreise noch weiter steigen. Oder wenn die Versorgung mit Gas ausfällt.

  1. Doch mit Strom zu heizen, ist sehr teuer.
  2. Das hat die Stiftung Warentest für verschiedene Arten von strombetriebenen Heizungen ausgerechnet.
  3. Wenig überraschend ist die Heizdecke am günstigsten, am teuersten sind Heizlüfter, und,
  4. Doch ganz so einfach ist diese Bewertung nicht, denn es gibt noch praktische Einschränkungen.

Aber vorn vorne: In die Berechnung fließen viele Faktoren ein. Hier ging es um die Kosten für eine Heizperiode von sechs Monaten. Die Heizung mit einer Heizleistung von 2000 Watt wird dabei täglich jeweils vier Stunden lang angestellt. Das Wohnzimmer ist 30 Quadratmeter groß und 2,50 Meter hoch, hat eine Grundtemperatur von 16 Grad in einem durchschnittlich gedämmten Gebäude.

Welche Zusatzheizung ist am sparsamsten?

Im Fall einer Infrarotheizung als Zusatzheizung können die Stromkosten sogar niedriger sein als die Heizkosten der fest installierten Heizung. Denn Infrarotstrahlen heizen effektiver, durch das Aufwärmen der Wände und Gegenstände muss weniger geheizt werden und der Stromverbrauch ist geringer.

Was verbraucht mehr Strom Heizlüfter oder Elektroheizung?

Heizlüfter und Heizstrahler: Welche Heizung ist energiesparender? — Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Menschen können Wärme gut speichern. (Foto: CC0 / Pixabay / byrev) Obwohl beide Geräte Strom verheizen, sind Heizstrahler energiesparender als Heizlüfter. Da Gegenstände und Menschen Wärme viel besser speichern können als Luft, brauchen Heizstrahler weniger Energie, damit du dich in deinem Zimmer wohlfühlst: Es reicht, wenn sie dich aufwärmen – wenn die Luft um dich her etwas kühler ist, stört das nicht.

  • Obwohl die Preise zwischen Marken und Modellen stark variieren, sind Heizstrahler typischerweise um einiges teurer als Heizlüfter und müssen häufig fest an der Wand angebracht werden.
  • Bei einem Heizstrahler ist entscheidend, wie du ihn anbringst: Da er nur die Flächen aufwärmt, auf die die Wärmestrahlung trifft, muss er möglichst den ganzen Raum bestrahlen,

Üblicherweise gibt es im Inneren des Heizstrahlers Spiegel, die die Wärmestrahlung in verschiedene Richtungen in den Raum reflektieren. Und auch wenn er im Vergleich mit dem Heizlüfter besser abschneidet: Der Heizstrahler verbraucht nach wie vor viel Strom, Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Illu: Miro Poferl, heymiro.de Energie sparen kann ganz einfach sein! Es gibt viele Kleinigkeiten, mit denen du Strom, Wärme und Wasser sparen kannst. Die Weiterlesen

Was ist günstiger Infrarot oder Elektroheizung?

Anschaffungskosten — Bei den Anschaffungskosten sind Konvektorheizungen ganz klar die günstigsten Elektroheizungen. Infrarotheizungen sind etwas teurer. Für den Erwerb einer Flächenspeicherheizung müssen Sie am meisten Geld in die Hand nehmen. Trotzdem halten sich die Kosten bei Elektroheizungen allgemein im Rahmen, einer der großen Vorteile dieser Heizungsart.

Ist eine elektrische Heizung oder Infrarot besser?

Infrarotheizungen — Äußerst gefragt und sehr effizient sind Infrarotheizungen. Entweder in der Decke verbaut oder an der Wand montiert besitzt eine Infrarotheizung eine sehr angenehme Wärmestrahlung und benötigt zudem weniger Leistung als elektrische Heizungen mit Konvektionswärme.

Ist eine Infrarotheizung sparsam?

Infrarotheizung für ein ganzes Altbau-Haus — Bei einem ungedämmten Altbau kann man herumrechnen wie man möchte: Die Infrarotheizung wird hier niemals ein adäquater Ersatz für eine Zentralheizung mit Öl, Gas oder Pellets sein. Selbst der wartungsfreie Betrieb macht die höheren Kosten für das Heizen mit Strom niemals wett.

  • Es ist zwar richtig, dass Infrarotheizungen effizienter als herkömmliche Heizkörper arbeiten, aber der Strompreis ist mit 35,477 Cent pro Kilowattstunde auch fast 4 Mal so teuer wie das Heizen mit Gas ( 9,463 Cent pro kWh).
  • Hinzu kommt, dass nur die Infrarotheizung etwas effizienter ist, die Warmwasserbereitung mit Strom ist daher auch noch mal ein ganzes Stück teurer als mit Gas.

Letztlich ist ein ganzer Satz Infrarotheizungen für ein altes verwinkeltes Haus auch gar nicht so günstig, wie man auf den ersten Blick glauben möchte. Jeden Raum mit 2 bis 3 Infrarotheizungen auszustatten, schlägt bei einem Gerätepreis von mindestens 625 Euro auch ganz schön zu Buche.

Was ist sparsamer Heizlüfter oder Infrarotheizung?

Der Unterschied — Der große Unterschied zwischen Heizlüfter und Infrarotstrahler besteht jedoch in der Funktionsweise und dem Stromverbrauch, Heizlüfter erwärmen die Umluft, man spricht von Konvektionswärme, und IR-Strahler erwärmen ohne Umweg Mensch und Objekte im Strahlungsradius.

  • Besser an der Infrarot-Strahlungswärme ist, dass so gut wie keine Energie verloren geht, die Erwärmung sofort erfolgt und die Qualität der Raumluft nicht beeinträchtigt.
  • Heizlüfter sorgen zwar nach einer gewissen Vorlaufzeit für warme Raumluft.
  • Diese trocknet jedoch relativ schnell aus, da der Luft Feuchtigkeit entzogen wird.

Auch werden viele Partikel und Staub in der Luft durch den Heißlüfter umhergewirbelt, was besonders Menschen mit Allergien und Atemwegsstörungen als störend empfinden. Ein weiterer Vorteil von Infrarotheizstrahlern ist der absolut lautlose Betrieb. Nicht zu vergessen die Energiekosten: auch hier haben Infrarotheizstrahler von BURDA WTG eine durchschnittlich bessere Energiebilanz als Heizlüfter.

Infrarot Heizstrahler Heizlüfter
+ Kein Energieverlust durch Lüften – Energieverlust durch Lüften. Heizlüfter Stromsparend gibt es eigentlich nicht
+ Sofortwärme / Direktwärme auf angestrahlte Objekte – Indirekte Wärme: erst muss die Luft erwärmt werden welche die Wärme in den Raum überträgt
+ Kein Austrocknen der Luft – Dadurch trocknet die Luft aus. Der Umgebung wird Wasser entzogen
+ Niedrige Betriebskosten, da effektive Energienutzung – Hohe Betriebskosten, die zu produzierende Wärme benötigt mehr Energie und sie entweicht schneller
+ Kein Umherwirbeln der Luft, Staub oder anderen Partikeln – Heizlüfter verwirbeln die Luft ähnlich eines Ventilators. Allergiker oder Menschen mit Atemwegserkrankungen empfinden dies als unangenehm.
+ Lautlos, geruchslos – Heizlüfter erzeugen Geräusche. Es gibt zwar Modelle mit einem Silence Modus, diese sind in der Regel die weniger effiziente Heizung
+ Infrarot Heizstrahler gibt es in den Schutzklassen, Wasserfest, Spritzwasserfest etc. (IP67) – Heizlüfter dagegen haben höchstens einen Tropfwasserschutz (IP 21)

Was verbraucht mehr Strom Konvektor oder Infrarot?

Infrarotheizungen benötigen weniger Strom — Infrarotheizungen übertragen die Wärme nicht auf die Raumluft, sondern erwärmen Körper und Gegenstände, auf die sie treffen. Damit wird schnell und anhaltend ein Wärmeempfinden erzeugt. Dafür braucht die Infrarotheizung aber wesentlich weniger Strom als Konvektoren und Radiatoren, Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Infrarot Deckenheizung © Redwell Tipp: Infrarotheizungen erwärmen das Mauerwerk, feste Gegenstände und Körper im Raum. Die Wärme kann so dreimal länger gespeichert werden als in der Raumluft. Infrarotheizungen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen,

Was kosten 10 Minuten Heizlüfter?

Heizlüfter: Stromverbrauch & Kosten berechnen + Spartipps

Betriebsdauer 1 Heizlüfter 2 Heizlüfter
1 Stunde 1,08 € 2,16 €
2 Stunden 2,16 € 4,32 €
3 Stunden 3,24 € 6,48 €
8 Stunden 8,64 € 17,28 €

Was kostet 5 Minuten Heizlüfter?

Was kostet 5 Minuten Heizlüfter?

durchschnittlichen Strompreis: 26 Cent/ Kilowattstunde
Stromverbrauch bei höchster Stufe 2 kW bzw.2 kW/h
Kosten pro Stunde: 52 Cent
Kosten pro halbe Stunde: 26 Cent

Was kosten 2000 Watt in 24 Stunden?

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Heizlüfters? — Ein etwas älterer Heizlüfter mit Thermostat und einer Wärmestufensteuerung In vielen Haushalten ist diese Frage gegenwärtig. Man möchte gerne wissen, was genau der Heizlüfter verbraucht und wie hoch die Stromrechnung mit ihm ausfallen wird. Es gibt natürlich unterschiedliche Geräte, wodurch auch der Stromverbrauch ein wenig anders ausfallen kann.

  • Gehen wir einmal davon aus, dass man ein Gerät mit 2000 Watt Leistung besitzt, welches auf höchster Stufe 2 kWh die Stunde verbraucht.
  • Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 37,14 Cent die Kilowattstunde (Stand Oktober 2022), liegt der Stromverbrauch in einer halben Stunde bei 37,14 Cent und bei der vollen Stunde bei 74,28 Cent.

Dies dient nur dem Beispiel, wie leicht es zu berechnen ist. Bedenken Sie bitte immer, dass jeder Heizlüfter andere Daten aufweisen kann, Sie also durchaus auch umrechnen müssen. Berechnung Leistungsaufnahme x Strompreis pro kWh x Dauer = Kosten 2 kWh x 0,2916 € x 1 Stunde = 0,5832 € Bei unserem oberen Beispiel scheinen 74,28 Cent in der Stunde vielleicht nicht sonderlich hoch zu sein. Aber Sie müssen bedenken, dass dies auf die anderen laufenden Kosten dazu kommt.

  • Und wer zu leichtsinnig mit dem Gerät umgeht, treibt den Heizlüfter Stromverbrauch natürlich noch weiter in die Höhe.
  • Es ist übrigens ein Irrglaube, dass eine geringere Leistung auch die Energiekosten niedriger hält.
  • Das Gegenteil kann der Fall sein, denn so muss der Heizlüfter viel länger laufen, um den Raum zu erhitzen.

Und dies kann natürlich dann auch teurer werden. In der nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen mal die gängigsten Heizleistungen von Heizlüftern und deren Stromkosten (pro Stunde, pro Monat) zusammengestellt. Die Angaben für den Monat beziehen sich darauf, dass Sie Ihren Heizlüfter eine Stunde pro Tag und an 30 Tagen im Monat nutzen.

Leistung pro Stunde pro Monat
500 Watt 0,19 € 5,70 €
800 Watt 0,30 € 9 €
1000 Watt 0,37 € 11,10 €
1200 Watt 0,45 € 13,50 €
1500 Watt 0,56 € 16,80 €
1800 Watt 0,67 € 20,10 €
2000 Watt 0,74 € 22,20 €
2200 Watt 0,82 € 24,60 €
2400 Watt 0,89 € 26,70 €
3000 Watt 1,11 € 33,30 €

Die Werte in der Tabelle sind auf volle Cent gerundet.

Was sind die Nachteile einer Infrarotheizung?

Nachteile bei einer Infrarot-Deckenheizung — Bei einer Infrarotheizung für die Decke bezieht sich der potenzielle Nachteil in erster Linie auf den Komfort. Wird nämlich das Heizelement direkt über dem Bereich platziert, wo man sich für längere Zeit aufhält, bewirken die von oben kommenden Wärmestrahlen schnell ein Gefühl der Überhitzung,

Welche Infrarotheizung für 20 qm?

Richtwerte für die Leistungsberechnung einer Infrarotheizung: Wie viel Watt für 20 qm? —

Anzahl an Außenwänden Sehr gute Dämmung (Niedrigenergiehaus) Gute Dämmung Mittelmäßige Dämmung Schlechte Dämmung
0 300 Watt 800 Watt 1200 Watt 1600 Watt
1 360 Watt 1000 Watt 1400 Watt 1800 Watt
2 400 Watt 1200 Watt 1600 Watt 2000 Watt
3 500 Watt 1400 Watt 1800 Watt 2200 Watt
4 600 Watt 1600 Watt 2000 Watt 2400 Watt

Wie viel Strom verbraucht eine 1000 Watt Infrarotheizung?

Alle Kosten der Infrarotheizung im Überblick — Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Eine Bild-Infrarotheizung | © Ohle GmbH & Co. KG Infrarotheizungen gibt es in unterschiedlichen Designs. Grundsätzlich lässt sich aber sagen: Je weniger Leistung der Infrarotheizkörper hat, desto günstiger ist er sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb.

  • Aber Achtung: Beim Kauf von Infrarotheizungen sollte der Wärmebedarf des Hauses bzw.
  • Der einzelnen Räume vorher in Erfahrung gebracht und berücksichtigt werden.
  • Vor allem, um nicht zu gering dimensionierte Infrarotheizkörper zu kaufen, die zwar wenig Strom verbrauchen, den Raum aber nicht adäquat aufheizen können.

Nachfolgend eine Übersicht von verschieden leistungsstarken Infrarotheizkörpern, Stromverbrauch und Heizkosten. Ausgangslage sind eine durchschnittliche Betriebsdauer von 1.440 Stunden pro Jahr pro Heizkörper und ein Strompreis von 35,477 Cent pro Kilowattstunde (kWh).

Infrarotheizung Kauf-Preis Stromverbrauch pro Jahr (1.440 h) Heizkosten pro Jahr (35,477 ct / kWh)
Heizkörper 300 Watt ca.310 € 432 kWh ca.155 €
Heizkörper 400 Watt ca.440 € 576 kWh ca.205 €
Heizkörper 500 Watt ca.470 € 720 kWh ca.255 €
Heizkörper 600 Watt ca.500 € 864 kWh ca.305 €
Heizkörper 700 Watt ca.560 € 1.008 kWh ca.355 €
Heizkörper 800 Watt 625 € 1.152 kWh ca.410 €
Heizkörper 1.000 Watt ca.600 € 1.440 kWh ca.510 €
Heizkörper 1.500 Watt ca.1.000 € 2.160 kWh ca.765 €
Wohnung beheizen (50 m², normal gedämmt, 6x700W) 3.360 € 6.048 kWh ca.2.145 €
Einfamilienhaus beheizen (140 m², normal gedämmt, 6x600W, 8x700W, 1x1500W) 8.480 € 15.408 kWh ca.5.470 €

Als Faustregel gilt, dass eine Infrarotheizung pro Quadratmeter Raumfläche je nach Gebäudedämmung zwischen 60 und 100 Watt Leistung haben sollte. Fürs kleine Gäste-WC in einem gut gedämmten Haus würde dementsprechend ein 300-Watt-Heizkörper ausreichen.

Um im selben Haus ein Wohnzimmer von 4 mal 5 Metern (20 Quadratmetern) zu beheizen, bräuchte es idealerweise bereits zwei 600-Watt-Infrarotheizkörper. Betrachtet man die reinen Anschaffungskosten von Infrarot-Heizkörpern, ist eine solche Investition — im gesamten Bereich Heizung — unschlagbar günstig.

Jedoch ist es damit allein nicht getan. Wer seine Wohnung oder sein Haus elektrisch heizen möchte und nicht auf die allergünstigsten Angebote im Internet zurückgreift, zahlt für einen ordentlich dimensionierten Heizkörper ein paar hundert Euro mehr. Dasselbe gilt, wenn man sich nicht so scharf an der rechnerischen Untergrenze des Wärmebedarfs und somit der Leistung der Heizkörper bewegen möchte.

Wichtig: Mit dem bloßen Kauf von Heizkörpern ist es auch bei einer Infrarotheizung nicht getan. Sie müssen auch an die Warmwasserversorgung denken und mindestens zwei Warmwasserboiler bzw. Durchlauferhitzer in Küche und Bad einplanen. Kommt noch ein dritter für das Gäste-WC hinzu, beläuft sich die Gesamtinvestition durchschnittlich auf etwa 7.500 Euro.

Neue Infrarotheizung gesucht?

Welche elektrische Zusatzheizung ist am effektivsten?

Welche Elektroheizungen sind am effizientesten? — Flächenspeicher- und Infrarotheizungen verwenden einen hohen Anteil an Strahlungswärme, um die Raumtemperatur aufrechtzuerhalten. Beide Arten sind die effizienteste Formen der elektrischen Heizung.

Welche Infrarotheizung für 25 qm?

Welche Infrarotheizung für 25 m²? — Um einen größeren Raum mit Infrarotwärme zu heizen, benötigen Sie mehrere leistungsstarke Geräte. Insgesamt sollte die Infrarotheizung für 25 m² eine Heizleistung von 1400-1600 Watt aufweisen. In stärker geheizten Räumen, wie dem Wohnzimmer, kann die benötigte Leistung bis zu 1900 Watt betragen.

  • Raumhöhe: 2,5 m – mäßig isoliert – Infrarot-Heizbedarf: ~ 1400-1600 W
  • Monatliche Betriebskosten bei 0,25 €/kWh: ~ 95 €

Kann man mit einer Infrarotheizung einen Raum erwärmen?

Wie funktioniert Heizen mit Infrarot? — Eine Infrarotheizung erzeugt Wärme im Raum, allerdings auf ganz andere Art als eine herkömmliche Konvektionsheizung. Letztere erwärmt die Raumluft, die daraufhin in Bewegung gerät. Die langwelligen Infrarot-C-Strahlen einer Infrarotheizung hingegen erwärmen den Raum selbst bzw.

Alle Objekte und Flächen darin. Mit anderen Worten: Alles, was sich in der Nähe des Infrarotheizkörpers befindet, speichert die Wärme und gibt diese anschließend wieder in den Raum ab. Diese Art der Raumerwärmung bringt eindeutige Vorteile mit sich, wenn auch die Details wichtig zu beachten sind. Ansonsten kann es böse Überraschungen geben.

Wir haben im Folgenden beide Seiten für Sie zusammengefasst. Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Vorteil: Die Infrarotheizung erwärmt den Wohnraum in kürzester Zeit angenehm auf. Unsere aktuellen Produktempfehlungen: Könighaus IR-Heizung 4,5 Sterne | 2.500+ Bewertungen Die Könighaus Infrarotheizung ist wirklich ein Top-Produkt, schnell verbaut und heizt zuverlässig! Das Feeling am Abend auf dem warmen Sofa ist sehr schön. Warm aber nicht drückend. Amazon-Kundenrezension (2022) Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Heidenfeld IR-Heizung 4,5 Sterne | 500+ Bewertungen Ich habe die Heidenfeld Infrarotheizung im Keller neben meiner Sauna an der Wand angebracht. Die Installation ist sehr einfach das Bedienelement sehr schick und die Heizleistung reicht optimal für meinen Keller aus! Amazon-Kundenrezension (2022) Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom

Wann lohnt sich eine Infrarotheizung?

Wann lohnt sich eine Infrarotheizung? — Infrarotpaneels lohnen sich für den Hobbykeller oder für das selten genutzte Gästebad, nicht aber um eine Wohnung oder gar ein Haus den Winter über warm zu halten. Eine Daueranwendung bewirkt vor allem eines: Sie würde die Stromrechnung unnötig in die Höhe treiben.

Reinhard Lochs Fazit: All die Alternativen zur klassischen Heizung klingen überzeugend, lösen aber das eigentliche Problem nicht: die steigenden Energiekosten. „Die Kostensteigerungen schlagen auf die Haushalte durch. Inzwischen machen die Nebenkosten mancher Mieter die Hälfte ihrer Warmmiete aus», sagt Loch.

Diese „Vollkatastrophe» führe dazu, dass sich Menschen auf die Suche nach alternativen Heizmethoden machen, die aber nicht unbedingt besser sind als die klassische Heizung: „Es hat einen Grund, dass die Hälfte der Haushalte mit Gas heizt: Das ist immer noch der wirtschaftlichste Weg.»

Wann ist eine Infrarotheizung sinnvoll?

Wann die Infrarotheizung im Altbau sinnvoll ist — Handelt es sich aber – wie bei den meisten Altbauten heutzutage – um ein gut erhaltenes, saniertes Gebäude, sieht die Situation gleich ganz anders aus. Niedrigere Heizkosten sind dann nicht auszuschließen, zumal Anschaffung und Installation bei einer Infrarotheizung sehr kostengünstig und einfach sind.

  1. Außerdem lässt sich diese Heiztechnologie bedarfsgerecht steuern, sodass vor allem in größeren Häusern nur genau die Räume bzw.
  2. Bereiche beheizt werden, in denen man es gerade warm haben möchte.
  3. So lassen sich zweifellos Energie und Heizkosten sparen,
  4. Das ist zum Beispiel in Einfamilienhäusern praktisch, aus denen der Nachwuchs bereits ausgezogen ist, sodass den Großteil des Jahres in einigen Räumen kein Heizbedarf besteht.

Unsere Produkttipps für Ihre Altbauwohnung

Was kostet eine gute Infrarotheizung?

Im Durchschnitt kostet die Anschaffung zwischen 100 und 1.000 Euro pro Raum je nach Modell und Leistung. Für Wohnungen fallen die Kosten meist etwas niedriger aus als beim Haus, da hier aufgrund der niedrigeren Quadratmeter-Zahl weniger Heizelemente benötigt werden.

Wie viel Strom verbraucht eine 2000 Watt Elektroheizung?

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Heizlüfters? — Ein etwas älterer Heizlüfter mit Thermostat und einer Wärmestufensteuerung In vielen Haushalten ist diese Frage gegenwärtig. Man möchte gerne wissen, was genau der Heizlüfter verbraucht und wie hoch die Stromrechnung mit ihm ausfallen wird. Es gibt natürlich unterschiedliche Geräte, wodurch auch der Stromverbrauch ein wenig anders ausfallen kann.

Gehen wir einmal davon aus, dass man ein Gerät mit 2000 Watt Leistung besitzt, welches auf höchster Stufe 2 kWh die Stunde verbraucht. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 37,14 Cent die Kilowattstunde (Stand Oktober 2022), liegt der Stromverbrauch in einer halben Stunde bei 37,14 Cent und bei der vollen Stunde bei 74,28 Cent.

Dies dient nur dem Beispiel, wie leicht es zu berechnen ist. Bedenken Sie bitte immer, dass jeder Heizlüfter andere Daten aufweisen kann, Sie also durchaus auch umrechnen müssen. Berechnung Leistungsaufnahme x Strompreis pro kWh x Dauer = Kosten 2 kWh x 0,2916 € x 1 Stunde = 0,5832 € Bei unserem oberen Beispiel scheinen 74,28 Cent in der Stunde vielleicht nicht sonderlich hoch zu sein. Aber Sie müssen bedenken, dass dies auf die anderen laufenden Kosten dazu kommt.

Und wer zu leichtsinnig mit dem Gerät umgeht, treibt den Heizlüfter Stromverbrauch natürlich noch weiter in die Höhe. Es ist übrigens ein Irrglaube, dass eine geringere Leistung auch die Energiekosten niedriger hält. Das Gegenteil kann der Fall sein, denn so muss der Heizlüfter viel länger laufen, um den Raum zu erhitzen.

Und dies kann natürlich dann auch teurer werden. In der nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen mal die gängigsten Heizleistungen von Heizlüftern und deren Stromkosten (pro Stunde, pro Monat) zusammengestellt. Die Angaben für den Monat beziehen sich darauf, dass Sie Ihren Heizlüfter eine Stunde pro Tag und an 30 Tagen im Monat nutzen.

Leistung pro Stunde pro Monat
500 Watt 0,19 € 5,70 €
800 Watt 0,30 € 9 €
1000 Watt 0,37 € 11,10 €
1200 Watt 0,45 € 13,50 €
1500 Watt 0,56 € 16,80 €
1800 Watt 0,67 € 20,10 €
2000 Watt 0,74 € 22,20 €
2200 Watt 0,82 € 24,60 €
2400 Watt 0,89 € 26,70 €
3000 Watt 1,11 € 33,30 €

Die Werte in der Tabelle sind auf volle Cent gerundet.

Was kostet 2000 Watt in der Stunde?

Was kostet mich ein 2000 Watt Heizlüfter an Strom? — 2.000 Watt sind bei voller Leistung pro Stunde 2 Kilowatt.1 Kilowattstunde kostet je nach Stromversorger ca.30–50 Cent. Also zahlen Sie für 2.000 Watt je Stunde 0,60 EUR bis 1 EUR. Stromkosten ermitteln.1

Was verbraucht eine Elektroheizung im Monat?

5. Erstelle eine realistischere Zahl bei der Berechnung der Heizkosten — Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Die oben genannten prognostizierten Kosten sehen möglicherweise höher aus als du denkst, spiegeln jedoch ein unrealistisches Worst-Case-Szenario wider, bei dem davon ausgegangen wird, dass die Elektroheizung während der gesamten Betriebsstunde mit maximaler Leistung arbeitet, was absolut nicht der Fall ist.

Andere elektrische Geräte wie Fernseher und Computer verbrauchen kontinuierlich Strom bis sie ausgeschaltet werden. Geräte wie Kühlschränke oder Heizungen verfügen jedoch über hochpräzise Thermostate, die sie je nach Umgebungstemperatur des Raums ein- und ausschalten. In der Realität verbraucht der in unserem Beispiel verwendete elektrische Heizkörper möglicherweise nur etwa die Hälfte der Energie, die geschätzt wird, um gelegentlich sein Temperaturniveau aufrechtzuerhalten und zu erhöhen.

Nehmen wir an, unsere Elektroheizung verbraucht nur die Hälfte der Zeit Strom, sodass wir diese Zahlen durch 2 teilen können.

32 Cent / kWh 25 Cent / kWh
pro Woche (2,56 € x 7) ÷ 2 = 8,96 € (2,00 € x 7) ÷ 2 = 7,00 €
pro Monat (2,56 € x 30) ÷ 2 = 38,40 € (2,00 € x 30) ÷ 2 = 30,00 €
pro Jahr (2,56 € x 200) ÷ 2 = 256,00 € (2,00 € x 200) ÷ 2 = 200,00 €

Wie viel kostet eine Elektroheizung im Monat?

Überschlagsrechnung Verbrauch — Welche Elektroheizung Verbraucht Am Wenigsten Strom Mit dem Wärmebedarf können Sie die Kosten überschlagen. Um zu berechnen, welchen Stromverbrauch eine Elektroheizung überhaupt hat, braucht man nur den Wärmebedarf seiner Wohnung zu kennen. Moderne, vernünftig gedämmte Häuser haben einen Jahresenergieverbrauch von rund 75 kWh/m² pro Jahr, bei älteren, ungedämmten Häusern kann das auch leicht zwischen 150 kWh/m² pro Jahr und 200 kWh/m² pro Jahr liegen, bei sehr alten unsanierten Gebäuden oft auch noch höher.

Daraus kann man gut den jährlichen Stromverbrauch abschätzen: bei einem gut gedämmten Gebäude und einer Wohnung von 70 m² muss man also mit folgenden Jahres-Stromkosten für die Heizung rechnen: 70 m² x 75 kWh/m² = 5.250 kWh / Jahr. Bei einem Schwachlasttarif (20 Cent/kWh) entspricht das Kosten von 1.050 EUR pro Jahr, bei gewöhnlichen Tagstromtarifen (Direktheizung) rund 1.575 EUR.

Auf den Monat (12 Monate) umgerechnet macht das Stromkosten von 131,25 EUR pro Monat, die übrigen Stromkosten kommen dann noch hinzu. Das sind natürlich nur grobe Richtwerte, gerade ältere, wenig effiziente Heizungen oder notwendiges Zusatzheizen bei der Nachtspeicherheizung können die Kosten noch einmal deutlich erhöhen.