Wie Viel Geld Verwaltet Blackrock?

Wie Viel Geld Verwaltet Blackrock
Häufige Fragen (FAQ) zu BlackRock-Gründer – Wem gehört BlackRock? Das Unternehmen Blackrock wurde von Larry Fink gegründet im Jahr 1988. Es ist mit Anteilen zwischen 1 und 9 % an allen bisherigen 30 DAX-Unternehmen beteiligt, bei sieben davon als größter Anteilseigner.

Es ist außerdem der größte Einzelaktionär an der Deutschen Börse. Zu den Anteilseignern gehören Ynge Slyngstad, die Wellington Managment Compandy, die The PNC Financial Services Group und Blackrock-Gründer Larry Flink als CEO und Aktionär. Wer hat BlackRock gegründet? Das Anlage- und Risikomanagement-Unternehmen Blackrock wurde von Larry Fink gegründet im Jahr 1988.

Wie viel Geld verwaltet BlackRock? Zum Ende des Jahres 2020 hat BlackRock ein Vermögen in Höhe von etwa 8,7 Billionen US-Dollar verwaltet. Mittlerweile ist diese Summe auf 9,5 Millionen angestiegen.

Wie hoch ist das verwaltete Vermögen von BlackRock?

2010–2019 – 2010 wird BlackRock von seinem Mitgründer und damaligen CEO von Evercore Partners Ralph Schlosstein als wichtigste Finanzinstitution der Welt bezeichnet. Am 1. April 2011 stieg BlackRock in den S&P 500 auf. Seit 2012 betreut der Schweizer Ökonom und Politologe Philipp Hildebrand bei BlackRock in London als Vice- Chairman (Co-Vorsitzender) institutionelle Anleger in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien sowie Investoren aus dem pazifischen Raum.2013 wird BlackRock auf der Fortune -Liste der 50 am meisten bewunderten Unternehmen der Welt (World’s Most Admired Companies) geführt.2014 war BlackRock nach einem Bericht des Economist mit 4 Billionen $ der weltweit größte Vermögensverwalter und damit größer als die größte Bank der Welt, die Industrial and Commercial Bank of China,

Diese verwaltet ein Vermögen von $3 Billionen. Ende 2014 wird in einem Bericht des Sovereign Wealth Fund Institute festgestellt, dass 65 % des von BlackRock verwalteten Vermögens von institutionellen Anlegern und 35 % von Privat- und Kleinanlegern stammt.2015 verwaltete BlackRock $4,7 Billionen. Im März 2017 gab BlackRock eine Restrukturierung seiner aktiv-gemanagten Fonds mit einem verwalteten Vermögen von 8 Milliarden $ bekannt.

Viele Fondsmanager verloren ihren Job und wurden durch quantitative Strategien ersetzt. Im selben Jahr trug iShares etwa $1,41 Billionen oder 26 % zum verwalteten Vermögen bei und 37 % zu den Einnahmen aus Gebühren. Das insgesamt verwaltete Vermögen stieg auf $5,4 Billionen.

  1. Im März 2016 wurde der deutsche Rechtsanwalt und CDU -Politiker Friedrich Merz zum Aufsichtsratsvorsitzenden und Berater der BlackRock Asset Management Deutschland AG ernannt.
  2. Anfang Februar 2020 kündigte Merz an, sein Aufsichtsratsmandat bei Blackrock zum Ende des ersten Quartals 2020 zu beenden und sich zeitlich mehr politisch zu betätigen.

Im Zuge von Ermittlungen zu Cum-Ex-Geschäften durchsuchten Steuerfahnder im November 2018 Geschäftsräume des Unternehmens in München.2019 gründete BlackRock die BlackRock Retirement Solutions Group, welche Lösungen für die Rentenkrise in vielen Ländern der Welt entwickeln soll.

Wer ist der Besitzer von BlackRock?

Geschichte – CEO Larry Fink gründete den Vermögensverwalter BlackRock 1988 mit acht Mitarbeitern als Tochter von Blackstone.1992 wurde der Name BlackRock angenommen, das verwaltete Kapital lag zu diesem Zeitpunkt bereits bei 17 Milliarden, 1994 sogar bei 53 Milliarden Dollar.

  • 1995 übernahm PNC Financial die Firma, heute liegt ihr Aktienanteil bei 21,3%.
  • 1999 lag das verwaltete Kapital bei 165 Milliarden Dollar; 2004 waren es bereits 342 Milliarden Dollar.
  • 2006 übernahm/fusionierte BlackRock mit Merrill Lynch Investment Managers (MLIF)
  • 2009 übernahm BlackRock zudem Barclays Sparte „Barclays Global Investors” (BGI) mit iShares, BlackRocks Version von ETFs, Investmentfonds, die ganze Aktienindexe nachbilden.
  • 2018 BlackRock führt sein erstes KI-Labor in Palo Alto ein, um den Einsatz künstlicher Intelligenz und verwandter Disziplinen – maschinelles Lernen, Datenwissenschaft, Verarbeitung natürlicher Sprache – zu beschleunigen, um die Ergebnisse zu verbessern und den Fortschritt für Investoren, Kunden und das Unternehmen voranzutreiben.
  • 2019 hat BlackRock die BlackRock Retirement Solutions Group ins Leben gerufen.

Inzwischen ist BlackRock mit 78 Standorten in über 30 Ländern der größte Vermögensverwalter der Welt, 35 davon in Nordamerika und 23 in Europa, die deutschen Standorte sind Frankfurt und München, ein weiterer wichtiger Standort für Lobbyarbeit ist Brüssel.

BlackRock beriet laut eigener Angaben bereits AIG, die griechische und irische Zentralbank, die Federal Reserve Bank of New York, das britische Finanzministerium und UBS, ist jedoch in Kontakt mit weitaus mehr Finanzinstituten wie der EZB oder der Deutschen Bank, bei der BlackRock gleichzeitig Großaktionär ist.

Größte Konkurrenten in ihrer Sparte sind Vanguard und State Street. Zum Abschluss des Jahres 2016 betrug das verwaltete Vermögen 5,15 Billionen Dollar, die ETF Sparte iShares macht dabei 25% dieser Summe aus.

Wer sind die größten Vermögensverwalter der Welt?

Auch Goldman Sachs kündigt Entlassungen an – Noch härter trifft es die Belegschaft von Goldman Sachs. Die Investmentbank plant den größten Stellenabbau ihrer Geschichte und will diese Woche etwa 3200 Mitarbeitenden kündigen, darunter auch in seinen Kernhandels- und Bankbereichen.

  • Die hohe Inflation und in der Folge steigende Zinssätze haben nicht nur der Wall Street zugesetzt.
  • Allein der wichtige US-Index S&P 500 verlor im vergangenen Jahr um 19 Prozent an Wert.
  • Die Blackrock-Aktie reagierte am Mittwoch zunächst mit leichten Kursverlusten auf die Nachricht vom Stellenabbau.
  • Seit Jahresbeginn ist das Papier mit etwa sechs Prozent im Minus, 2022 verlor es 23 Prozent.

Mit einem verwalteten Vermögen von knapp acht Billionen US-Dollar zum Ende des dritten Quartals gilt Blackrock als der größte Vermögensverwalter der Welt. Das Unternehmen hat bislang keine Angaben dazu gemacht, welche Bereiche am stärksten von dem Stellenabbau betroffen sein werden.

Wer verwaltet das meiste Geld?

Veröffentlicht am 10.07.2013 | Lesedauer: 2 Minuten Wie Viel Geld Verwaltet Blackrock Die UBS führt die Liste der Banken an, die weltweit am meisten Vermögen verwalten Quelle: REUTERS/AW/CVI Banken haben im vergangenen Jahr weltweit rund 18,5 Billionen Dollar für ihre reichen Kunden verwaltet – neun Prozent mehr als im Vorjahr. Fünf der 20 größten Vermögensverwalter sitzen in der Schweiz.

D as internationale Vermögensverwaltungsgeschäft kommt wieder in Schwung. Reiche und Superreiche, die nach der Finanzkrise in einer Schockstarre verharrten, brachten im vergangenen Jahr wieder neues Geld zu den Banken. Zugute kam das vor allem den 20 weltgrößten Geldhäusern, wie eine vom Marktforschungsunternehmen Scorpio Partnership Studie zeigt.

Mit verwalteten Vermögen von 1705 Milliarden Dollar eroberte die Schweizer Großbank UBS die Spitzenposition von der Bank of America zurück, die auf 1674 Milliarden kam. Credit Suisse belegt mit 855 Milliarden Dollar Platz fünf, die Deutsche Bank mit 387 Milliarden an verwalteten Vermögen Platz acht.

Welche Aktien besitzt BlackRock?

BlackRock hält etwa 14,8 Prozent der Anteile an Qiagen – die größte Kapitalbeteiligung von BlackRock an allen DAX-Unternehmen. Insgesamt ist der US-amerikanische Vermögensverwalter an 33 der 40 im DAX notierten Unternehmen beteiligt (Stand: 21. Juni 2022).

See also:  Kredit Bewilligt Wann Kommt Das Geld?

Wie viele Mitarbeiter hat BlackRock?

Am Ende des Jahres 2021 beschäftigte der US-Vermögensverwalter weltweit etwa 18.400 Mitarbeiter:innen.

Warum ist BlackRock so mächtig?

Die stille Macht – Blackrock steht vor allem wegen seiner weltweiten Beteiligungen als Großaktionär im Blickpunkt. Der US-Konzern ist sogar Anteilseigner diverser, miteinander konkurrierender Unternehmen innerhalb einzelner Branchen. Ein Großaktionär kann mittels Stimmrecht Einfluss auf Unternehmen üben – beispielsweise bei wirtschaftlichen Entscheidungen.

Wie viel Geld verwaltet Vanguard?

Investments – Vanguards Fonds und ETFs bilden einige der wichtigsten und breitesten Indizes der Welt ab. Vanguard hält insgesamt 4.708 Positionen mit einem Gesamtwert von ca.7,8 Billionen US-Dollar. Die Top 10 Holdings werden nachfolgend aufgelistet (Stand 30. Juni 2022):

Beteiligung Land Anteile Gewichtung Wert in USD
Apple Inc. 1.277.319.054 4,90 % 174.635.061.000
Microsoft Corp. 628.109.007 4,53 % 161.317.237.000
Amazon Corp. 689.093.882 2,06 % 73.188.661.000
Alphabet Inc. Class A 472.450.260 1,45 % 51.479.598.000
Alphabet Inc. Class C 425.276.460 1,31 % 46.513.551.000
Tesla Inc. 204.718.584 1,29 % 45.953.863.000
Johnson & Johnson Corp. 242.525.220 1,21 % 43.050.652.000
United Health Group Inc. 82.117.875 1,18 % 42.178.203.000
Berkshire Hathaway Inc. 135.485.579 1,04 % 36.990.273.000
Procter & Gamble Corp. 222.373.062 0,90 % 31.975.023.000
Gesamt 19,87 % 707.282.122.000

Wer ist der größte Asset Manager der Welt?

Die Branchenriesen halten ihre Position. Weiter an der Spitze steht US-Riese BlackRock : Mit rund neun Billionen US-Dollar Assets under Management (AuM) verwaltet niemand so viele Kundengelder wie das von CEO Larry Fink geführte Haus.

Wer ist der größte Finanzdienstleister der Welt?

Liste der größten Banken nach Bilanzsumme – Folgende Liste sortiert die 100 größten Banken der Welt nach ihrer Bilanzsumme im Jahr 2021 berechnet in US-Dollar, Quelle ist der S&P Global Market Intelligence Report 2022. Größte Bank der Welt nach Bilanzsumme war 2021 im zehnten Jahr in Folge die Industrial and Commercial Bank of China mit einer Bilanzsumme in Höhe von ca.5,5 Billionen US-Dollar.

Rang Bank Land Bilanzsumme in Mrd. USD
1 Industrial and Commercial Bank of China Volksrepublik China 5.538
2 China Construction Bank Volksrepublik China 4.762
3 Agricultural Bank of China Volksrepublik China 4.576
4 Bank of China Volksrepublik China 4.207
5 JPMorgan Chase Vereinigte Staaten 3.745
6 Mitsubishi UFJ Financial Group Japan 3.177
7 Bank of America Vereinigte Staaten 3.170
8 HSBC Vereinigtes Königreich 2.954
9 BNP Paribas Frankreich 2.906
10 Crédit Agricole Frankreich 2.674
11 Citigroup Vereinigte Staaten 2.291
12 Sumitomo Mitsui Financial Group Japan 2.177
13 Japan Post Bank Japan 1.999
14 Postal Savings Bank of China Volksrepublik China 1.981
15 Mizuho Financial Group Japan 1.958
16 Wells Fargo Vereinigte Staaten 1.948
17 Barclays Vereinigtes Königreich 1.874
18 Bank of Communications Volksrepublik China 1.836
19 Banco Santander Spanien 1.815
20 Groupe BPCE Frankreich 1.724
21 Société Générale Frankreich 1.665
22 Deutsche Bank Deutschland 1.506
23 Toronto-Dominion Bank Kanada 1.486
24 Goldman Sachs Vereinigte Staaten 1.464
25 China Merchants Bank Volksrepublik China 1.456
26 Royal Bank of Canada Kanada 1.377
27 Industrial Bank Volksrepublik China 1.354
28 China CITIC Bank Volksrepublik China 1.266
29 Shanghai Pudong Development Bank Volksrepublik China 1.251
30 Crédit Mutuel Frankreich 1.249
31 Intesa Sanpaolo Italien 1.216
32 Lloyds Banking Group Vereinigtes Königreich 1.200
33 Morgan Stanley Vereinigte Staaten 1.188
34 UBS Schweiz 1.117
35 China Minsheng Bank Volksrepublik China 1.094
36 ING Niederlande 1.082
37 NatWest Group Vereinigtes Königreich 1.059
38 Unicredit Italien 1.043
39 Scotiabank Kanada 978
40 China Everbright Bank Volksrepublik China 929
41 Norinchukin Bank Japan 928
42 Bank of Montreal Kanada 909
43 La Banque Postale Frankreich 878
44 Commonwealth Bank of Australia Australien 836
45 Credit Suisse Schweiz 829
46 Standard Chartered Bank Vereinigtes Königreich 827
47 BBVA Spanien 818
48 Ping An Bank Volksrepublik China 774
49 Caixabank Spanien 773
50 Rabobank Niederlande 727
51 DZ Bank Deutschland 713
52 ANZ Australien 709
53 State Bank of India Indien 695
54 Westpac Australien 678
55 Canadian Imperial Bank of Commerce Kanada 677
56 National Australia Bank Australien 671
57 Resona Holdings Japan 662
58 Nordea Finnland 649
59 Danske Bank Dänemark 602
60 U.S. Bancorp Vereinigte Staaten 573
61 KB Financial Group Südkorea 557
62 PNC Financial Services Vereinigte Staaten 557
63 Sumitomo Mitsui Trust Holdings Japan 554
64 Hua Xia Bank Volksrepublik China 554
65 Sberbank Russland 549
66 Shinhan Financial Group Südkorea 544
67 BB&T Vereinigte Staaten 541
68 Commerzbank Deutschland 537
69 DBS Group Singapur 509
70 China Guangfa Bank Volksrepublik China 493
71 Bank of Beijing Volksrepublik China 474
72 ABN AMRO Niederlande 454
73 Bank of New York Mellon Vereinigte Staaten 444
74 Capital One Vereinigte Staaten 432
75 NongHyup Financial Group Südkorea 426
76 Hana Financial Group Südkorea 422
77 Bank of Shanghai Volksrepublik China 412
78 Oversea-Chinese Banking Singapur 402
79 Bank of Jiangsu Volksrepublik China 401
80 KBC Group Belgien 393
81 Nomura Holdings Japan 393
82 Nationwide Building Society Vereinigtes Königreich 385
83 Woori Bank Südkorea 375
84 Itaú Unibanco Brasilien 372
85 Svenska Handelsbanken Schweden 370
86 Skandinaviska Enskilda Banken Schweden 365
87 China Zheshang Bank Volksrepublik China 360
88 Erste Group Österreich 351
89 DNB ASA Norwegen 343
90 Banco do Brasil Brasilien 341
91 United Overseas Bank Singapur 341
92 Industrial Bank of Korea Südkorea 334
93 Landesbank Baden-Württemberg Deutschland 321
94 State Street Corporation Vereinigte Staaten 315
95 Desjardins Group Schweden 314
96 Raiffeisen Schweiz Schweiz 312
97 Swedbank Schweden 304
98 Bayerische Landesbank Deutschland 303
99 Banco Bradesco Brasilien 301
100 Qatar National Bank Katar 300

Was kauft BlackRock?

BlackRock investiert in Wasserstoff – BlackRock verwaltete nach eigenen Angaben im Januar 2022 ein Vermögen von 10 Milliarden US-Dollar. Wegen der enormen Größe sind die Entscheidungen des US-Vermögensverwalters, der neben Banken, Staatsfonds, Pensionsfonds auch Privatpersonen zu seinen Kunden zählt, von marktbewegender Macht.

So sorgte das jüngste Engagement von BlackRock im Wasserstoff-Bereich für einige Aufmerksamkeit. Wie 13G-Einreichungen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) zeigten, kaufte BlackRock Aktien von vielversprechenden Wasserstoffunternehmen im Wert von mehreren Hundert Millionen US-Dollar.

Unter anderem stockte BlackRock seine Beteiligung an Plug Power um weitere 10,1 Millionen Aktien auf. Ebenfalls leistete BlackRock mit dem iShares Global Clean Energy ETF Pionierarbeit bei ESG-ETFs. Einige Experten interpretieren BlackRocks Engagement als Beweis dafür, dass der größte Vermögensverwalter der Welt die Wasserstoff-Branche noch längst nicht abgeschrieben hat.

Wer besitzt das Geld?

Serie Ungleichheit : Wie sind die Vermögen in Deutschland verteilt? – Ausgabe 04/2017 In fast keinem anderen Land in Europa sind Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland. In den meisten Statistiken wird das wahre Ausmaß unterschätzt. Die Privatvermögen sind in Deutschland sehr ungleich verteilt.

Der sogenannte Gini-Koeffizient für Vermögen lag 2014 bei 0,76. Auf einen ähnlich hohen Wert kommt in der Eurozone nur Österreich. Je näher der Koeffizient am Wert 1 liegt, desto größer ist die Ungleichverteilung und desto stärker sind die Vermögen bei wenigen Reichen konzentriert. Insgesamt besitzen die wohlhabendsten zehn Prozent der Haushalte zusammen etwa 60 Prozent des Gesamtvermögens, netto, also abzüglich Schulden.

Die unteren 20 Prozent besitzen gar kein Vermögen. Etwa neun Prozent aller Haushalte haben negative Vermögen, sie sind verschuldet. Das durchschnittliche Nettovermögen lag 2014 laut Bundesbank bei 214.500 Euro. Der Mittelwert der Nettovermögen, der sogenannte Median, lag allerdings deutlich niedriger.

Der Median ist genau der Wert, der in der Mitte liegt, wenn man die Haushalte in eine reichere und eine ärmere Hälfte teilt. Das Vermögen des Haushalts in der Mitte der Verteilung betrug 2014 netto 60.400 Euro (siehe Grafik: 50. Perzentil). Die große Differenz zwischen Durchschnitts- und Medianvermögen ist ein Indiz für hohe Ungleichheit.

Wer ein Vermögen von mehr als 722.000 Euro besitzt, gehört in Deutschland zu den oberen fünf Prozent. Zum Vermögen zählen Sachvermögen wie Immobilien, Unternehmen, Schmuck oder Autos und Finanzvermögen inklusive Wertpapiere und Aktien. Davon abgezogen werden Schulden wie Hypotheken oder Kredite.

Die genannten Zahlen beruhen auf konservativen Schätzungen, das wahre Ausmaß der Ungleichheit könnte sogar noch größer sein. Schließlich sind hohe und sehr hohe Vermögen in den meisten Statistiken untererfasst – die Stichproben beruhen häufig auf freiwilligen Umfragen, an denen sich Multimillionäre oder Milliardäre in der Regel nicht beteiligen.

Wie sehr das Ausmaß der Vermögensungleichheit unterschätzt wird, dafür liefert eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Hinweise: Die Untersuchung bezieht zusätzliche Informationen aus Reichenlisten mit ein, zum Beispiel aus der sogenannten Forbes-Liste.

  • Nach dieser Schätzung fällt das gesamte Nettovermögen der privaten Haushalte in Deutschland zwei bis drei Billionen Euro höher aus als gemeinhin angenommen.
  • Das reichste Prozent der Haushalte dürfte dann rund ein Drittel des Gesamtvermögens besitzen – und nicht nur ein Fünftel, wie mit herkömmlichen Methoden ermittelt.

Amtliche Daten zum Vermögen von Superreichen fehlen, da keine Vermögenssteuer mehr erhoben wird. Erklärung zur Grafik: Die Haushalte sind von links nach rechts nach ihrem Vermögen geordnet. Sie sind eingeteilt in Gruppen, denen jeweils fünf Prozent der Haushalte entsprechen.

  • Die Säulen repräsentieren das höchste Vermögen in der jeweiligen Gruppe.
  • Deutsche Bundesbank: Vermögen und Finanzen privater Haushalte in Deutschland: Ergebnisse der Vermögensbefragung 2014 (pdf), Monatsbericht der Deutschen Bundesbank 2016 Markus M.
  • Grabka, Christian Westermeier: Anhaltend hohe Vermögensungleichheit in Deutschland (pdf), DIW-Wochenbericht 9/2014  Ders.: Große statistische Unsicherheit beim Anteil der Top-Vermögenden in Deutschland (pdf), DIW-Wochenbericht 7/2015 Miriam Rehm, Matthias Schnetzer: Piketty revisited: Vermögensungleichheit in Europa (pdf), in: Peter Bofinger, Gustav A.

Horn, Kai Daniel Schmid, Till van Treeck (Hrsg.): Thomas Piketty und die Verteilungsfrage. Analysen, Bewertungen und wirtschaftspolitische Implikationen für Deutschland, 2015 Impuls-Beitrag als PDF

Ist BlackRock gut?

iShares im Test – diese Nachteile sollten Sie beachten – Wer ETF handelt, sollte die Risiken beim Handel kennen. BlackRock verfügt über politische Macht, Verflechtungen zu Wirtschaft und Politik sind für Privatanleger schwer nachvollziehbar. Unsere Empfehlung: iShares bietet eine breite Palette an Produkten, deren Kostenstruktur im Vergleich mit anderen ETF-Anbietern zu den günstigeren gehört. Sie wollen noch mehr Finanzwissen schnell erklärt? Dann abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal! Wir produzieren regelmäßig neue Ratgeber-Videos rund um die Themen Börse, Geldanlage und Finanzen. Als Abonnent werden Sie sofort informiert, wenn ein neues Erklärvideo erscheint – so verpassen Sie nichts mehr!

Ist BlackRock nachhaltig?

Erweiterung der nachhaltigen aktiven Anlagestrategien – BlackRock wird sein Angebot an aktiven Strategien ausbauen, die auf Nachhaltigkeit als Anlageergebnis abzielen. Dazu gehören auch Fonds, die den Schwerpunkt auf die globale Energiewende legen.

Wie viele Anleger hat BlackRock?

Zum 31. Dezember 2021 verwaltete BlackRock in Deutschland rund 260 Milliarden Euro an Vermögenswerten. In Europa arbeiten über 1.700 Menschen für unsere Kunden. Wir sind für unsere europäischen Kunden vor Ort: In 19 Büros über 13 Länder verteilt – ein Team mit 67 Sprachen und 73 Nationalitäten.

Ist BlackRock ein guter Arbeitgeber?

Ist BlackRock als Arbeitgeber empfehlenswert? Insgesamt würden 83 % der Mitarbeiter BlackRock als Arbeitgeber weiterempfehlen. Diese Aussage beruht auf 4.449 Bewertungen, die anonym auf Glassdoor abgegeben wurden.

Wo steht Aladdin BlackRock?

Beschreibung – Aladdin ist das Analysesystem, mit dem BlackRock die einzelnen Geldanlagen bewertet. Außer den Finanzprodukten von BlackRock in Höhe von etwa 4,6 Billionen Euro ( assets under management ) wird mit Aladdin auch die Entwicklung von etwa 30 000 Investmentportfolios im Wert von etwa 15 Billionen Euro überwacht.

  1. Dieser Vermögenswert entspricht etwa 7 bis 10 % aller Vermögenswerte weltweit, die von über 170 Pensionsfonds, Banken, Versicherungen, Stiftungen und anderen institutionellen Anlegern stammen.
  2. Zu den Kunden, die Aladdin nutzen, gehören unter anderem CalPERS (California Public Employees’ Retirement System) mit einem Anlagevermögen von 260 Mrd.

US$, die Deutsche Bank mit etwa 900 Mrd. Euro und Prudential plc mit etwa 700 Mrd. US$, Aladdin baut auf einem Fundus historischer Daten auf, der mittels Monte-Carlo-Simulation große, zufällig erzeugte Stichproben aus der sehr hohen Zahl möglicher zukünftiger Szenarien auswählt.

Damit wird ein statistisches Bild von unterschiedlichen Szenarien erzeugt, das sich aus Aktien und Anleihen unter verschiedenen künftigen Rahmenbedingungen ergibt. Ein Portfolio kann auch einem Stresstest unterzogen werden. So kann beispielsweise die Auswirkung einer globalen Grippepandemie oder einer Art Lehman-Brothers-Insolvenz auf ein Portfolio simuliert werden.

Das Programm gibt allerdings keinen Rat, eine bestimmte Anlage, beispielsweise eine Aktie oder Anleihe, zu kaufen oder verkaufen. Diese Entscheidung bleibt dem Benutzer, d.h. einem Portfoliomanager, überlassen. Eines der vier Rechenzentren von BlackRock, auf denen Aladdin betrieben wird, befindet sich in Wenatchee im Bundesstaat Washington,

In Wenatchee besteht das Netzwerk aus etwa 6000 Computern. Damit analysiert die Software globale Wirtschaftsdaten, Börsenkurse und zahlreiche andere wirtschaftliche Einflussfaktoren. So werden bei der Portfoliobewertung beispielsweise auch plötzliche Regierungswechsel, Erdbeben, Kälte- und Dürreperioden berücksichtigt.

Aladdin soll pro Woche etwa 200 Millionen Kalkulationen durchführen. Zukünftig will BlackRock Aladdin mit noch größeren Datenmengen („ Big Data “) versorgen, um die Marktführerschaft zu verteidigen. Dabei will das Unternehmen auf Daten von Firmen und Privatpersonen zugreifen.

  1. Dazu gehören beispielsweise Aufnahmen von Überwachungskameras auf Parkplätzen großer Einzelhändler oder Social-Media-Aktivitäten.
  2. Wird beispielsweise in einer Suchmaschine ein Begriff zunehmend oft gesucht, so wird dies als Indiz für einen neuen Trend gewertet.
  3. Ein Investment in die Aktien des vermarktenden Unternehmens könnte sich aus Anlagegesichtspunkten lohnen.

Wird dagegen eine Aktie in Anlegerforen besonders häufig genannt, so wird dies als negativ gewertet, da die Aktie schon einen hohen Bekanntheitsgrad hat und das Kurspotenzial vielleicht schon erschöpft ist. Mit Hilfe von Datenverarbeitungsexperten und Aladdin sollen die anfallenden Datenmengen strukturiert werden.

  • Aladdin soll aus 25 Millionen Zeilen Code bestehen (Stand 2016), der über die Jahre von über 1000 Entwicklern erstellt wurde.
  • Nach Darstellung von BlackRock kann das Programm den gesamten Investmentprozess über sämtliche Assetklassen abdecken und so das gesamte Wissen des Konzerns bündeln.
  • Der Name Aladdin soll von Benett W.

Golub stammen. Nach Meinung der Autorin Heike Buchter ist Aladdin das, was „BlackRock im Innersten zusammenhält” und die „Basis für seine wachsende Macht”. Andere Autoren bezeichnen Aladdin als „eine Art SAP für Investoren und die Grundlage des gesamten BlackRock-Geschäftes”.

Wie viel Geld verwaltet Vanguard?

Investments – Vanguards Fonds und ETFs bilden einige der wichtigsten und breitesten Indizes der Welt ab. Vanguard hält insgesamt 4.708 Positionen mit einem Gesamtwert von ca.7,8 Billionen US-Dollar. Die Top 10 Holdings werden nachfolgend aufgelistet (Stand 30. Juni 2022):

Beteiligung Land Anteile Gewichtung Wert in USD
Apple Inc. 1.277.319.054 4,90 % 174.635.061.000
Microsoft Corp. 628.109.007 4,53 % 161.317.237.000
Amazon Corp. 689.093.882 2,06 % 73.188.661.000
Alphabet Inc. Class A 472.450.260 1,45 % 51.479.598.000
Alphabet Inc. Class C 425.276.460 1,31 % 46.513.551.000
Tesla Inc. 204.718.584 1,29 % 45.953.863.000
Johnson & Johnson Corp. 242.525.220 1,21 % 43.050.652.000
United Health Group Inc. 82.117.875 1,18 % 42.178.203.000
Berkshire Hathaway Inc. 135.485.579 1,04 % 36.990.273.000
Procter & Gamble Corp. 222.373.062 0,90 % 31.975.023.000
Gesamt 19,87 % 707.282.122.000

Wie viele Mitarbeiter hat BlackRock?

Am Ende des Jahres 2021 beschäftigte der US-Vermögensverwalter weltweit etwa 18.400 Mitarbeiter:innen.

Wer ist der größte Finanzdienstleister der Welt?

Liste der größten Banken nach Bilanzsumme – Folgende Liste sortiert die 100 größten Banken der Welt nach ihrer Bilanzsumme im Jahr 2021 berechnet in US-Dollar, Quelle ist der S&P Global Market Intelligence Report 2022. Größte Bank der Welt nach Bilanzsumme war 2021 im zehnten Jahr in Folge die Industrial and Commercial Bank of China mit einer Bilanzsumme in Höhe von ca.5,5 Billionen US-Dollar.

Rang Bank Land Bilanzsumme in Mrd. USD
1 Industrial and Commercial Bank of China Volksrepublik China 5.538
2 China Construction Bank Volksrepublik China 4.762
3 Agricultural Bank of China Volksrepublik China 4.576
4 Bank of China Volksrepublik China 4.207
5 JPMorgan Chase Vereinigte Staaten 3.745
6 Mitsubishi UFJ Financial Group Japan 3.177
7 Bank of America Vereinigte Staaten 3.170
8 HSBC Vereinigtes Königreich 2.954
9 BNP Paribas Frankreich 2.906
10 Crédit Agricole Frankreich 2.674
11 Citigroup Vereinigte Staaten 2.291
12 Sumitomo Mitsui Financial Group Japan 2.177
13 Japan Post Bank Japan 1.999
14 Postal Savings Bank of China Volksrepublik China 1.981
15 Mizuho Financial Group Japan 1.958
16 Wells Fargo Vereinigte Staaten 1.948
17 Barclays Vereinigtes Königreich 1.874
18 Bank of Communications Volksrepublik China 1.836
19 Banco Santander Spanien 1.815
20 Groupe BPCE Frankreich 1.724
21 Société Générale Frankreich 1.665
22 Deutsche Bank Deutschland 1.506
23 Toronto-Dominion Bank Kanada 1.486
24 Goldman Sachs Vereinigte Staaten 1.464
25 China Merchants Bank Volksrepublik China 1.456
26 Royal Bank of Canada Kanada 1.377
27 Industrial Bank Volksrepublik China 1.354
28 China CITIC Bank Volksrepublik China 1.266
29 Shanghai Pudong Development Bank Volksrepublik China 1.251
30 Crédit Mutuel Frankreich 1.249
31 Intesa Sanpaolo Italien 1.216
32 Lloyds Banking Group Vereinigtes Königreich 1.200
33 Morgan Stanley Vereinigte Staaten 1.188
34 UBS Schweiz 1.117
35 China Minsheng Bank Volksrepublik China 1.094
36 ING Niederlande 1.082
37 NatWest Group Vereinigtes Königreich 1.059
38 Unicredit Italien 1.043
39 Scotiabank Kanada 978
40 China Everbright Bank Volksrepublik China 929
41 Norinchukin Bank Japan 928
42 Bank of Montreal Kanada 909
43 La Banque Postale Frankreich 878
44 Commonwealth Bank of Australia Australien 836
45 Credit Suisse Schweiz 829
46 Standard Chartered Bank Vereinigtes Königreich 827
47 BBVA Spanien 818
48 Ping An Bank Volksrepublik China 774
49 Caixabank Spanien 773
50 Rabobank Niederlande 727
51 DZ Bank Deutschland 713
52 ANZ Australien 709
53 State Bank of India Indien 695
54 Westpac Australien 678
55 Canadian Imperial Bank of Commerce Kanada 677
56 National Australia Bank Australien 671
57 Resona Holdings Japan 662
58 Nordea Finnland 649
59 Danske Bank Dänemark 602
60 U.S. Bancorp Vereinigte Staaten 573
61 KB Financial Group Südkorea 557
62 PNC Financial Services Vereinigte Staaten 557
63 Sumitomo Mitsui Trust Holdings Japan 554
64 Hua Xia Bank Volksrepublik China 554
65 Sberbank Russland 549
66 Shinhan Financial Group Südkorea 544
67 BB&T Vereinigte Staaten 541
68 Commerzbank Deutschland 537
69 DBS Group Singapur 509
70 China Guangfa Bank Volksrepublik China 493
71 Bank of Beijing Volksrepublik China 474
72 ABN AMRO Niederlande 454
73 Bank of New York Mellon Vereinigte Staaten 444
74 Capital One Vereinigte Staaten 432
75 NongHyup Financial Group Südkorea 426
76 Hana Financial Group Südkorea 422
77 Bank of Shanghai Volksrepublik China 412
78 Oversea-Chinese Banking Singapur 402
79 Bank of Jiangsu Volksrepublik China 401
80 KBC Group Belgien 393
81 Nomura Holdings Japan 393
82 Nationwide Building Society Vereinigtes Königreich 385
83 Woori Bank Südkorea 375
84 Itaú Unibanco Brasilien 372
85 Svenska Handelsbanken Schweden 370
86 Skandinaviska Enskilda Banken Schweden 365
87 China Zheshang Bank Volksrepublik China 360
88 Erste Group Österreich 351
89 DNB ASA Norwegen 343
90 Banco do Brasil Brasilien 341
91 United Overseas Bank Singapur 341
92 Industrial Bank of Korea Südkorea 334
93 Landesbank Baden-Württemberg Deutschland 321
94 State Street Corporation Vereinigte Staaten 315
95 Desjardins Group Schweden 314
96 Raiffeisen Schweiz Schweiz 312
97 Swedbank Schweden 304
98 Bayerische Landesbank Deutschland 303
99 Banco Bradesco Brasilien 301
100 Qatar National Bank Katar 300

Warum ist BlackRock so mächtig?

Die stille Macht – Blackrock steht vor allem wegen seiner weltweiten Beteiligungen als Großaktionär im Blickpunkt. Der US-Konzern ist sogar Anteilseigner diverser, miteinander konkurrierender Unternehmen innerhalb einzelner Branchen. Ein Großaktionär kann mittels Stimmrecht Einfluss auf Unternehmen üben – beispielsweise bei wirtschaftlichen Entscheidungen.